Schweizerische Volkspartei

Generalversammlung SVP Gebenstorf

megaphoneVereinsmeldung zu Schweizerische Volkspartei

Parteipräsidentin Annamarie Würsten begrüsste am Montagabend den 01. Juni 2015 die Parteimitglieder im Restaurant Cherne, Gebenstorf.

Nach den Traktanden Kasse / Budget und Jahresbericht wurde intensiv über die Finanzen der Gemeinde diskutiert.

Herr Markus Häusermann zeigt mit konkreten Zahlen, aus den Abstimmungsunterlagen, wie sich die Verschuldung entwickelt. Wir geben jährlich mehr als CHF 1 Million zu viel aus. Um die Verschuldung nicht weiter ansteigen zu lassen, hätte der Steuerfuss bereits letztes Jahr auf 113% angehoben werden müssen. Den Fehlbetrag einfach mit einer Steuererhöhung zu korrigieren wäre ein bequemer aber nicht ein wirtschaftlicher Weg. Bevor Steuererhöhungen vorgeschlagen werden, muss das Sparpotenzial ausgeschöpft sein. Der öffentlich aufgelegte Finanzkommission-Bericht informiert detailliert über Probleme der Zeit-, Aufgaben- und Kostenübersicht. Mangelnde Projektüberwachung und schlecht umgesetzte Kompetenzregelungen werden ebenfalls aufgelistet.

Die Versammlung beschloss einstimmig, an der Gemeindeversammlung die Rückweisung des Projektierungskredits für die Sanierung des Pausenplatzes zu beantragen. Die angespannte finanzielle Situation, die begrenzten Ressourcen der Abteilung Bau und Planung und die offene Frage wo und wann der dringend benötigte neue Schulraum realisiert wird, waren die ausschlaggebenden Gründe für den Ablehnungsentscheid.

Die Schulraumplanung wurde vom Schulpflegepräsidenten André Heim vorgestellt. Die wachsenden Schülerzahlen belegen, dass sehr bald mit dem Bau eines neuen Schulhauses begonnen werden muss. Die Grösse und der Standort werden in den nächsten Monaten geklärt und anschliessend wird ein Vorschlag der Bevölkerung präsentiert.

Annamarie Würsten

Meistgesehen

Artboard 1