Ein Jahr ohne spezielle Höhepunkte. Das Finanzjahr verzeichnete einen Verlust und im nächsten Jahr muss die Mitgliederwerbung und das Sponsoring forciert werden.

Die Generalversammlung des Jodlerklubs Laufenburg-Rheinfelden im Restaurant Linde in Mettau fand wie jedes Jahr Mitte Januar statt. Die 25 Mitglieder starteten mit einem feinen Essen. Roland Obrist führte speditiv durch die Versammlung. Zwei Austritten stand ein Eintritt als Mitsänger gegenüber. Trotz einer Offensive für neue Mitglieder mit einem Chorsängerkurs, konnten leider keine weiteren Sänger aufgenommen werden. Die Mitgliederwerbung wird auch in Zukunft eine Aufgabe sein, wo alle Mitglieder gefordert sein werden. Franz Boutellier gab seinen Rücktritt vom aktiven Jodeln bekannt, wird aber für Anlässe weiterhin zur Verfügung stehen und mithelfen.

Die Finanzen stehen auf guten Beinen. Es wurde zwar ein Minus ausgewiesen, jedoch konnten die guten Einnahmen am Jodlerabend einen grösseren Verlust wettmachen.

Unter dem Traktandum Wahlen wurde der gesamte Vorstand wiedergewählt. Willi Hauser gab nach 6 Jahren den Rücktritt von seinem Mandat im Vorstand. Als Ersatz konnte Stefan Brülisauer für den Vorstand gewonnen werden. Die Dirigentin wurden für eine weitere Periode wiedergewählt und mit Applaus bestätigt.

Paul Brogle ist seit über 40 Jahren Mitglied im Jodlerklub Laufenburg-Rheinfelden und 50 Jahre Mitglied im Verband. Er ist zudem jeweils verantwortlich für alle Drucksachen, Plakate und Flyer, welche aus seiner Feder stammen. Auch sonst ist er immer an vorderster Front mit dabei. Mit einem Präsent wurde ihm für seinen unermüdlichen Einsatz zu Gunsten des Klubs gedankt.

Im laufenden Jahr wird das Jodlerfest des bernisch kantonalen Jodlerverbandes in Wangen an der Aare besucht. Daneben ist im Juni das kant. Musikfest in Laufenburg, wo wir in der Kaffeestube engagiert sein werden. Im März stehen 2 Kirchenkonzerte und im Oktober der alljährliche Jodlerabend als weitere Höhepunkte im Jahresprogramm.

Ein schriftlicher Antrag, dass pro Jahr max. 3 neue Lieder einstudiert werden, gab zu aktiven Diskussionen Anlass. Die Mitglieder wollen sich jedoch nicht so fix festlegen und lehnten diesen Antrag ab.

Nachdem die Generalversammlung offiziell als beendet erklärt wurde, spendierte der Jubilar, Paul Brogle, allen ein feines Dessert.

hbd