Musikgesellschaft

Generalversammlung Musikgesellschaft Frick

megaphoneVereinsmeldung zu Musikgesellschaft
..

Unter den zu behandelnden Geschäften war auch die Verabschiedung des langjährigen Aktiv- und Ehrenmitglieds Josef Mösch.

Am Samstag, 17. Januar 2009 fand die 135. Generalversammlung der Musikgesellschaft Frick im Saal des Hotel Adlers statt. Unter den zu behandelnden Geschäften war auch die Verabschiedung des langjährigen Aktiv- und Ehrenmitglieds Josef Mösch.

Kurz nach 18.00 Uhr konnte Präsident Walter Acklin 37 Personen, darunter fünf Ehrenmitglieder begrüssen. Leider musste der Verein den Austritt von vier Mitspielenden des Blasorchesters sowie denjenigen der gesamten Tambourengruppe zur Kenntnis nehmen.

Ein besonderer Abschied war derjenige von Josef Mösch (Es-Altosaxophon), hat er sich doch während seiner 46 Jahre aktiven Musizierens sehr stark für den Verein eingesetzt: So war er während insgesamt 14 Jahren Präsident der Musikgesellschaft Frick und führte im Organisationskomitee für das Aargauische Kantonalmusikfest 1978 und für das Aargauische Musikfest 1986 das Vizepräsidium bzw. das Präsidium. 1980 wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt. Daneben erhielt er praktisch jährlich eine Auszeichnung für guten Probenbesuch. Nun hat er altershalber den Rücktritt gegeben, bleibt aber dem Verein selbstverständlich weiterhin als Ehrenmitglied erhalten. Der Dirigent Beat Simeon, der nach eigenen Worten noch nie einem Zurücktretenden ein Geschenk bereitet hatte, würdigte ihn als charismatischen Menschen und schenkte ihm einen guten Tropfen gebrannten Wassers, gleichsam als Antwort zu einer vor Jahren erhaltenen Flasche Fricktaler Kirsch. Als Josef Mösch der Musikgesellschaft Frick im November 1962 beitrat, war das Saxophon im Blasorchester noch nicht sehr verbreitet. Um weiterhin auf diesem Instrument spielen zu können, erhielt er vom Verein „sein" Saxophon inkl. Gutschein für dessen Revision geschenkt.

Die Musikgesellschaft Frick konnte vier neue Mitspielende in den Verein aufnehmen: Julia Benz (Waldhorn), Walter Woodtli (Saxophon), Agathe Egloff (Klarinette) und Barbara Karaboyun (Klarinette). Die drei letzten Personen stammen alle aus dem vereinseigenen Weiterbildungsprogramm, für das im vergangenen Jahr die Aargauische Kantonalbank als Sponsoringpartner gefunden werden konnte.

Stephan Leimgruber konnte der Generalversammlung einen im Vergleich zum Budget tieferen Fehlbetrag präsentieren, dies vorab dank höherer Einnahmen wie beispielsweise aus der Aufnahme der Nationalhymne für die Auftaktsendung zur Fussball-Europameisterschaft 2008 auf SF1 und aus der sehr erfolgreich geführten Kaffeestube anlässlich der Regio Frick Expo 08.

Auf dem von der Aktuarin Karin Boog vorgestellten Jahresprogramm befinden sich wiederum das Jahreskonzert vom 4. April 2009 sowie die beiden Kirchenkonzerte von Frick und Bözen. Daneben wird die Musikgesellschaft Frick an diversen Ständchen sowie am Aargauischen Kantonalmusiktag vom 13. Juni 2009 in Sulz zu hören sein. Im Jahr 2010 hat die Musikkommission unter der Leitung von Christoph Köchli zwei spezielle Veranstaltungen geplant: Am 10. und 11. April 2010 wird der "Pinocchio" unter Mitwirkung von Jörg Schneider aufgeführt, und am 29. Mai 2010 findet ein Gemeinschaftskonzert mit dem Männerchor Frick statt. (Mnä)

Meistgesehen

Artboard 1