Jodlerklub

Generalversammlung Jodlerklub Aarau im Jubiläumsjahr

megaphoneVereinsmeldung zu Jodlerklub

Drei Neueintritte und Ehrungen

Im Gasthof zum Schützen begrüsste Präsident Benno Schmid die Mitglieder des Jodlerklubs Aarau zur ordentlichen Generalversammlung. Nach dem Eröffnungslied "Morgenlied" ging er zum geschäftlichen Teil über. Das Protokoll der letztjährigen GV wurde mit der Einladung jedem Mitglied vorgängig abgegeben und gelang nun zur Abstimmung. Das gut abgefasste Protokoll von Aktuar Rainer Gisin wurde mit grossem Dank angenommen. Danach liess der Präsident in einem ausführlichen Bericht das verflossene Jahr noch einmal Revue passieren. Im 2010 wurden 72 Proben und Anlässe realisiert. Drei Mitglieder führten mit je 100% die Rangliste der Fleissprämien an: Es sind dies Ursula Bärtschi, Peter Birri und Anna Moser gefolgt von Rolf Scheidegger und Paul Studer mit je 93,7%. Erfreulich wie pflichtbewusst die Proben und Anlässe bei einem solch arbeitsintensiven Vereinsjahr besucht wurden. Das Vereinsjahr 2010 wurde geprägt von Anlässen wie: Jodlerabend, Maienzugvorabendkonzert und Kirchenkonzert. Es gab aber auch Höhepunkte wie der Auftritt mit dem Jodlerklub Laufenburg/Rheinfelden, wo wir in Appenzell in der Kirche die Jodlermesse zusammen gesungen haben und die Teilnahme am Nordwestschweizerischen Jodlerfest in Laufen. Dort galt es die Qualifikation für's Eidg. Jodlerfest in Interlaken zu holen. Der Klub erreichte die Höchstklasse 1 "sehr gut" mit dem Lied "Mys Vaterhus" und qualifizierte sich problemlos für's Eidgenössische. So wurde im Jahresbericht jeder Anlass kurz in Erinnerung gerufen. Mit grossem Applaus wurde der Bericht genehmigt. Der Kassier Walter Annaheim musste dieses Jahr eine Rechnung mit einem Defizit von rund Fr. 4000.-- präsentieren bedingt durch die Neuanschaffung einer Frauentracht und die Teilnahme am Nordwestschweizerischen Jodlerfest. Dieses Jahr sind die Aussichten nicht besser, die Teilnahme am Eidg. Jodlerfest in Interlaken, der Jubiläums Jodlerabend im KuK und die 2-tägige Jubiläumsreise mit Auftritt am grossen Schwägalp - Schwinget werden die Klubkasse mit einem weiteren grösseren Defizit belasten. Die umfangreiche, gut und sauber geführte Kasse wurde von den Revisoren Claude Ettlin und Ursula Bärtschi bestätigt, vom Präsidenten verdankt und von der Versammlung genehmigt. Das Traktandum Wahlen konnte sehr speditiv abgehandelt werden, da keine Demissionen vorlagen. Der Präsident Benno Schmid und der Dirigent Jürg Meyer wurden unter Verdankung ihrer Leistungen mit einem kräftigen Applaus für ein weiteres Jahr gewählt. Erfreulich war dass die Versammlung drei neue Mitglieder aufnehmen durfte. Es sind dies Jürg Meyer, Daniela Hirt und Benno Müller. Dem gegenüber musste der Austritt von Hansruedi Sturzenegger zur Kenntnis genommen werden. Das Jahres- und Tätigkeitsprogramm 2011 wurde besprochen und für gut befunden. Als Höhepunkte und Leckerbissen sind sicher die Anlässe 5. März, Jubiläums-Jodlerabend 80 Jahre JK Aarau mit dem Gastklub JK Herisau-Säge, die Teilnahme am Eidgenössischen Jodlerfest in Interlaken vom 17. bis 19. Juni, Auftritt bei Lörrach singt vom 9. Juli, die zweitägige Jodlerreise mit Auftritt am bekannten Schwägalp - Schwinget vom 20. / 21. August und das Jodlerkirchenkonzert vom 5. November zusammen mit den Stadtsängern Aarau. Beim Traktandum Ehrungen wurde Anna Moser für ihre Verdienste zum Wohle des Klub's und der 20-jährigen Klubmitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt. Für langjährige Klubmitgliedschaft wurden geehrt: 40 Jahre Hanspeter Seiler und René Hauri, 30 Jahre Moritz Hunziker, 25 Jahre Paul Studer und 10 Jahre Rainer Gisin. Für die Betreuung der Hompage, die sehr gut besucht wird, in welcher unter www.jodlerklub-aarau.ch immer das aktuelle Klubgeschehen und viele Informationen über das Brauchtum eingesehen werden können, wurde die Arbeit von Guido Schüpfer mit grossem Applaus verdankt. Nach einem Antrag an die GV wurde das Trachtenreglement angepasst und die Ergänzungen genehmigt. Nach dem Schlusslied "Mis Vaterhus" konnte man zum gemütlichen Teil übergehen. Nach einem festlichen Menü wurde in geselliger Runde noch so manches Lied angestimmt und man schwelgte in Erinnerungen einerseits und in Erwartung, was das Jubiläumsjahr 2011 bringen wird anderseits, bis in die frühen Morgenstunden.

Meistgesehen

Artboard 1