Nach einem feinen Nachtessen inkl. vom „Rathausgarten“-Wirt gesponserten Dessert konnte die Präsidentin Rosemarie Hunkeler 58 Damen zur 107. Generalversammlung begrüssen. Sie verlas nach einer Schweigeminute für die verstorbenen Mitglieder den Jahresbericht. Turbulenzen verursachten im Jahre 2012 weniger die Geschäfte des Vorstands als äussere Umstände wie das Auswechseln des Türschlosses der Turnhalle. Die Turnerinnen trafen sich aber auch ausserhalb der Turnhalle zu vielen gemeinsamen Ausflügen und Wanderungen. Das Angebot reichte von einem Schneetag ohne Schnee, dafür mit viel Nebel, einer Halbtageswanderung im Westaargau, einem Wellness-Weekend in Engelberg, der Vereinsreise zu einer Kürbisausstellung sowie einem FIGUGEGL-Jahresschlusshock. Dazu kamen die vielen Veranstaltungen der einzelnen Abteilungen.

Die Kassierin Rita Moser erläuterte die Jahresrechnung, die mit einem erfreulichen Gewinn abschloss. Die Versammlung erteilte der Kassierin einstimmig Entlastung für die Rechnung sowie für das neue Budget. Neben der Präsidentin und der Kassierin stellten sich auch Hanni Kropf und Marianne Stadelmann für ein weiteres Jahr für ihr Amt im Vorstand zur Verfügung. Wiederum konnten Jubilarinnen für langjährige Vereinstreue geehrt werden: Ada Lüscher (40 Jahre), Rosmarie Matter (30), Yvonne Rupp und Elisabeth Studer (je 10). Die Präsidentin teilte unter dem Traktandum „Verschiedenes“ diverse Termine mit und stellte auch Angebote  wie Kurse und Aktivferienwochen  vor. Ebenso gab sie das Resultat von Fr. 362.- der Tellersammlung für den „Entlastungsdienst Aarau“ bekannt. Sie gab auch allen Anwesenden folgende Worte mit: „Wer Muskeln trainiert, flutet seine Hirnzellen mit Nährstoffen und erhöht damit die geistige Leistungsfähigkeit.“

Marianne Stadelmann