Veloclub

Generalversammlung des Veloclub Eiken

megaphoneVereinsmeldung zu Veloclub
..

Die 36. Generalversammlung des Veloclub Eiken fand am Freitag, den 10. Januar 2009, im Vereinslokal Restaurant Rössli in Eiken statt.

Die 36. Generalversammlung des Veloclub Eiken fand am Freitag, den 10. Januar 2009, im Vereinslokal Restaurant Rössli in Eiken statt. Präsidentin Renate Bitter begrüsste 28 Mitglieder zur Versammlung.

Zahlreiche Vereinsaktivitäten konnten auch in diesem Jahr wieder durchgeführt werden. Dazu gehörten: die Ausfahrten mit dem Rennvelo oder dem Mountainbike; die Vereinsreise, die via Neuenburgersee ins Wallis und wieder nach Hause führte; das Spargelessen und die Winterausmärsche; die kommerziellen Anlässe, wie Fondue Plausch, slowUp und die Mithilfe am Regionalturnfest; der traditionelle Güggeli Plausch an Auffahrt und sechs Vereinsrennen, zwei davon mit dem RMC Wittnau.

Urs Schumacher, langjähriges Vorstandsmitglied und Kassier reichte seine Demission ein. Er wurde von der Versammlung mit grossem Applaus zum Ehrenmitglied ernannt. Für seine ehrenvolle Arbeit wurde er mit einem Wellness-Gutschein verabschiedet.

Neu in den Vorstand wurden als Kassierin Bea Adler und als Beisitzer Gazmend Rama gewählt. Als zweiter Revisor stellte sich Anton Spaar zur Verfügung.

Die Rennmeisterschaft 2008 gewann Beny Näf vor Manfred Jenzer und Urs Schumacher. Leider erfüllten nur acht Fahrer diese Meisterschaft.

Die Vereinsmeisterschaft entschied Kassier Urs Schumacher zu seinen Gunsten. Er bestritt von 63 gefahrenen Radtouren deren 53. Zweite wurde die Aktuarin Claudia Zurfluh, der 3. Platz belegte Präsidentin Renate Bitter - ein präsentes Vorstandsteam.

Eine Änderung erhielt das Reglement über die Renn- und Vereinsmeisterschaft. Zukünftig werden nur noch fünf Vereinsrennen durchgeführt, davon vier mit dem RMC Wittnau. Fahrchef Manfred Jenzer erhofft sich damit eine grössere Beteiligung von Fahrern an den Rennen. Eine Startgebühr wird nicht mehr verlangt.

Und das neue Vereinsjahr startet wieder mit dem urchigen und gemütlichen Fondue Plausch im Kulturellen Saal.Am Freitag, 30., Samstag, 31. Januar und Sonntag, 1. Februar können sich die Gäste wieder mit 5 verschiedenen Fondues verwöhnen lassen (neu: ein Thurgauer Fondue mit Apfelwein und Apfelstückchen). Auch ein Wurst-Käsesalat bereitet Ihnen das Küchenteam gerne zu. Das Dessertbuffet wird mit feinem Fruchtsalat, Tiramisu, Crème und Torten erweitert. Anstelle der grossen Bar, wird eine Apérobar im Eingang des Saales angeboten. Der Veloclub Eiken freut sich auf viele Besucher und nimmt Reservationen unter der Tel. 079/ 624 10 51 (C. Zurfluh) gerne entgegen. (Azu)

Meistgesehen

Artboard 1