Spitex

Generalversammlung des Spitex-Vereins Fislisbach-Birmenstorf

megaphoneVereinsmeldung zu Spitex

Wahl von 3 neuen Vorstandsmitgliedern

Der abtretende Präsident, Clemens Lüthi, konnte an der 6. Generalversammlung 95 Mitglieder und 10 Gäste begrüssen. Der Rückgang der Mitglieder in den letzten Jahren konnte mit gezielter Werbung gestoppt und der Bestand wieder aufgebaut  werden. Ende 2008 zählte der Verein 844 Mitglieder, 28 Personen mehr als 2007.

Ein Jahr mit vielen Schwankungen bei den Einsatzleistungen in Pflege und Hauswirtschaft verlangte von den 15 Mitarbeiterinnen grosse Flexibilität und Spontanität. Dominique Zimmermann hat im Sommer ihre Ausbildung zur Hauspflegerin mit Erfolg abgeschlossen und ist weiterhin im Team tätig. Die Ausbildung „Hauspflegerin" wurde auf- bzw. abgelöst durch das neue Berufsbild „Fachangestellte Gesundheit". Diese Ausbildung wird ebenfalls von der Spitex angeboten. Im Frühling hat die Pflegefachfrau Ursula Hüppin das Team ergänzt. Zwei langjährige Mitarbeiterinnen haben Ende Jahr das Team verlassen. Annie Imboden, in verschiedenen Funktionen tätig, ging nach 13-jähriger Tätigkeit in Pension und Manuela Burger hat nach sechs Jahren im hauswirtschaftlichen Bereich eine neue Stelle angetreten. Mit Rita Leuthard wurde wieder eine neue Haushaltangestellte eingestellt. Der sehr gute Teamgeist war jederzeit zu spüren. Krankheitsbedingte Ausfälle wurden sofort übernommen

Die Rechnung 2008 schliesst mit einem Aufwand von CHF 459'345 und einem Ertrag von CHF 479'703. Somit resultiert ein Ertragsüberschuss von CHF 20'358. Dies ist auf den ausserordentlichen Eingang von CHF 20'875 aus der Teilliquidation der Aarg. Amtsbürgerkasse zurückzuführen. Budgetiert war ein Mehrertrag von CHF 300.

Nachdem der Präsident, Clemens Lüthi und die Aktuarin, Elsbeth Vögeli, nach 8- resp. 9-jähriger Vorstandstätigkeit zurücktreten, waren die Wahlen ein wichtiges Traktandum. Erfreulicherweise konnten mit Birgit Humbel, Monika Burger und Monika Maurer, alle von Birmenstorf, 3 Personen gefunden werden, die bereit sind im Vorstand mitzuarbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Alle 3 Kandidatinnen wurden einstimmig gewählt. Als Nachfolge von Clemens Lüthi war das Präsidium neu zu besetzen. Birgit Humbel, Eidg. dipl. Sozialversicherungsexpertin, hat sich bereit erklärt das Amt zu übernehmen. Sie wird mit grossem Applaus gewählt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Bernadette Müri und Stephan Peterhans Fislisbach und Heidy Zehnder Birmenstorf stellen sich zur Wiederwahl und werden einstimmig gewählt.

Im Anschluss an die Versammlung referierte Frau Katharina Möckli, von der Schweizer Alzheimervereinigung, Sektion Aargau zum Thema „Umgang mit Alzheimer-Patienten zu Hause". Sie hatte ihren Ehemann mehrere Jahre zu Hause gepflegt, bevor er im Pflegeheim starb. In eindrücklicher Weise erzählte sie aus dem Alltag mit ihm. Sie betonte auch wie wichtig es ist, von anderen Menschen Hilfe anzunehmen und sei es vorerst nur für einen Spaziergang mit dem Patienten als Entlastung. Jeder Mensch wird mit dem Alter vergesslich aber nicht jede Demenz ist gleich der Anfang von Alzheimer!

Meistgesehen

Artboard 1