Zur diesjährigen Generalversammlung konnte der Präsident Josef Meier-Machen im Aemmertsaal eine grosse Anzahl Mitglieder begrüssen sowie die anwesenden Ehren-mitglieder willkommen heissen. Erfreut stellte er fest, dass es auch dieses Jahr wieder gelungen war, weitere Männer für den Verein zu begeistern, was zur Aufnahme zweier neuer Mitglieder führte.

Der Jahresbericht mit den Ranglisten der einzelnen Meisterschaften war allen Mitgliedern in schriftlicher Form zugestellt worden. Der Präsident stellte fest, dass die vielfältigen Anlässe gut besucht worden sind und die Pflege der Kameradschaft stets ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens ist. Das zeigte sich auch an der grossen Teilnehmerzahl der von Franz Baumann organisierten zweitägigen Vereinsreise ins Maderanertal. Hervorzuheben war auch das sehr gute Resultat der Volleyballer, die anlässlich der Volleyball-Meisterschaft des Kreisturnverbandes Zurzach die Kreismeisterschaft gewonnen haben. Der Turnbetrieb konnte dank neuen, aktiven Mitgliedern belebt werden. Der Präsident dankte dem Leiter Alois Meier für dessen Engagement. Kassier Eugen Meier konnte, dank zusätzlicher Einnahmen von einem positiven Jahresabschluss berichten, was von den Anwesenden mit Freude zu Kenntnis genommen wurde. Tagespräsident Markus Spuhler führte die Wahlen durch: alle Vorstandsmitglieder stellten sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. So wurden Josef Meier als Präsident, Alois Meier als Technischer Leiter und Eugen Meier als Aktuar/Kassier mit grossem Applaus bestätigt, ebenso Franz Baumann für ein weiteres Jahr. als Revisor. Bruno Knecht wurde anstelle des ausscheidenden Hansruedi Frei als weiterer Revisor gewählt.

2009 erwartet die Aktiven ein vielseitiges Jahresprogramm: Nebst der Teilnahme an Faustball- und Volleyballturnieren und Meisterschaften werden auch die Interessen der Mitglieder mit gesellschaftlichen Anlässen gepflegt. Ob die vom Vorstand unterbreitete, für einmal etwas andere, Variante der Vereinsreise genügend Anklang finden wird, konnte noch nicht eindeutig festgestellt werden, weitere Abklärungen dazu sind notwendig.

Einen Höhepunkt erreichte die GV mit dem Traktandum Ehrungen. Köbi Vonlanthen ist eine wichtige Stütze für den Verein. Einst war er Präsident, nimmt seit 25 Jahren regelmässig an den Turnstunden teil, spielt an Faust- und Volleyball-Meisterschaften und betätigt sich als Organisator von Vereinsanlässen. Seit 20 Jahren präsentiert er jeweils an den General-versammlungen eine Dia-Schau als Rückblick auf die Vereinsanlässe des vergangenen Jahres - ein Genuss für die Zuschauer. Für seine grossen Verdienste wurde er nun zum Ehrenmitglied ernannt und unter kräftigem Applaus überreichte ihm der Präsident die Urkunde.

Mit Spannung wird von den anwesenden Mitgliedern jeweils auch das Resultat der Jahres-meisterschaft erwartet. Für die Jahresmeisterschaft werden nicht nur sportliche Leistungen sondern auch die Teilnahme an gesellschaftlichen Anlässen bewertet. Gewinner der diesjährigen Jahreswertung ist erstmals Köbi Vonlanthen, gefolgt von Eugen Meier und im dritten Rang Alois Meier. Allen dreien wurde als Anerkennung eine Tageskarte für das kommende Ski-Weekend zugesichert.

In gemütlicher Runde wurde die GV von den teilnehmenden Mitgliedern mit dem vom Verein offerierten Nachtessen im Restaurant Alpenrösli abgeschlossen. (Jme)