- Zur 68. GV der Männerriege konnte Präsident Viktor Laube 31 Männerriegler sowie je eine Vertreterin des Damen- und Frauenturnvereins begrüssen. Das vergangene Vereinsjahr war geprägt durch die Teilnahme am Regionalturnfest in Eiken sowie erfolgreiche Teilnahmen an Faust- und Volleyballturnieren. Speziell erwähnenswert ist die dreitätige Vereinsreise nach Frankreich.

Nachtessen genossen
Nach einem ausgezeichneten Nachtessen aus der Küche des Restaurant „Post", eröffnete Präsident Viktor Laube die 68. Generalversammlung. Als Gast vom DTV Endingen konnte Heidi Egli, vom FTV Cony Schwegler und als Vertreter der Aarg. Turnveteranen-Vereinigung Hanspeter Meier begrüsst werden. Als neue Vereinsmitglieder wurden Bernhard Keller und Konrad Keller aufgenommen.

Jahresberichte
In den Jahresberichten von Viktor Laube, Nik Keller, René Senn, Peter Stäheli wurden die schönen gemeinsamen Erlebnisse in Erinnerung gerufen. Mit grossem Stolz wurden die erreichten Resultate der Männerriege noch einmal erwähnt:
Der erste Anlass war das traditionelle„Holzen" im Gebiet Dillimoos. Beim Sommerfest in Endingen führte die Männerriege sehr erfolgreich die Festbeiz „Trattoria". Im August wurde bei wunderschönem Wetter das 28. Faustball- und das 9. Volleyballturnier durchgeführt. Mit dem Helferfest und Grillabend wurde den Mitgliedern und weiteren Helfern für ihre zahlreichen Einsätze gedankt.
Die dreitägige Vereinsreise führte zu unserem Passivmitglied Felix nach Frankreich. Der Aufenthalt in Beaune und die herzliche Gastfreundschaft bei Felix und Ly werden in guter Erinnerung bleiben.
Am Turnerabend waren wir für die Wirtschaft verantwortlich und der übliche harte Kern zeigte auf der Bühne zusammen mit dem Turnverein einen unkonventionellen Auftritt: Beim Skirennen auf dem Hörnli gingen die Finalisten an die Grenzen, was auf dem steilen Grashang möglich war.
Der Chlaus-Hock am 3. Dezember war als Filmabend gestaltet. Es fehlte noch die Oskar-Verleihung für den besten Darsteller aber sicher hat Regisseur Dani Binder einen „Oskar" verdient!
Der turnerische Höhepunkt des Jahres war das Regionalturnfest in Eiken. 19 Turner bestritten in den Kategorien Männer und Senioren den dreiteiligen Vereinswettkampf „Fit und Fun". Die Männer erreichten den 11. Rang und die Senioren den 4. Rang.
Am Kreisspieltag in Lengnau nahmen je eine Volley- und Faustballmannschaft teil. Beide Gruppen erreichten den 3. Rang.
Am Herbst- und Wintermarsch haben mehrere Gruppen erfolgreich teilgenommen.
Während des Sommerhalbjahres standen zwei Faustballmannschaften im Einsatz. Neben der Meisterschaft wurde auch an verschiedenen Turnieren teilgenommen. Es wurden durchwegs vordere Plätze belegt.
Während dem letzten Winterhalbjahr standen zwei Volleyballmannschaften und eine Faustballmannschaft im Einsatz. In der Gruppe A erreichte Endingen 1 den 3. Rang und in der Gruppe B Endingen 2 den 4. Rang. Die Faustballer beendeten die Saison als Gruppensieger.


Erledigung der weiteren Geschäfte
Der Bericht der Jahresrechnung wurde von Kassier Erich Schwegler sehr originell vorgetragen. Was wäre wenn? war die grosse Frage. Wieviel Wert hätten unsere Obligationen wenn es Aktien wären? Eine erhebliche Vermögensverminderung wäre zu beklagen. Revisor Anton Keller würdigte die sauber geführte Rechnung. Die Jahresrechnung schliesst mit einem kleinen Gewinn. Die Versammlung genehmigte die Rechnung und das Budget einstimmig.
Nebst den traditionellen Anlässen wird im neuen Vereinsjahr am Kreisturnfest in Koblenz teilgenommen. Es werden je eine Mannschaft der Männer und der Senioren an den Start gehen. Der beliebte Grillabend findet vor den Sommerferien am 1. Juli statt.

Ersatzwahl Rechnungsrevisor

Für den zurücktretenden, langjährigen Rechnungsrevisor Alex Bühler konnte in Franz Grünenfelder ein kompetenter Nachfolger gefunden werden. Alex durfte nebst einem Präsent auch eine Männerriegen-CD vom Filmabend entgegennehmen.

Vereinsmeister erkoren
Mit Spannung erwartete die Zuhörerschaft die Resultate der Vereinsmeisterschaft, die aus verschiedensten Turner- und Helfereinsätzen bemessen wird. Aufs Podest schafften es dieses Jahr Peter Stäheli, Res Teller und Franz Keller. Ihnen wurde ein Konsumationsgutschein vom Restaurant Post übergeben.

Weitere Ehrungen
Für das grosse Engagement rund ums Sommerfest, im Zusammenhang mit der Festbeiz Trattoria, wurde Hanspeter Meier und Röbi Meier speziell gedankt. Sie durften einen feinen Tropfen in Empfang nehmen. Die weiteren Haupthelfer werden mit Hanspeter im Restaurant Post zu einem Essen eingeladen.
Für die Organisation und Durchführung der Vereinsreise nach Frankreich wurde Peter Stäheli mit einem feinen Savigny-les-Beaune beschenkt.

Ehrung für 10 Jahre technische Leitung
Bereits seit zehn Jahren ist Nik Keller technischer Leiter. Es ist eine grosse Freude an seinen abwechslungsreichen Trainigsstunden teilzunehmen. Für die Teilnahmen an Turnfesten wird nichts dem Zufall überlassen. Alles ist bestens rekognosziert, organisiert und minutiös geplant. Alles klappt bestens. Für seinen tollen Einsatz erhielt er einen grossen Blumenstrauss und Reisegutscheine.
Die Turner bedankten sich beim Vorstand mit Standingovation für ihre Vorstandsarbeit. Mit dem Männerturnerlied wurde die kurzweilige Versammlung geschlossen. Mit einem feinen Dessert und Kaffee wurde zum gemütlichen Teil gewechselt.