GV 2019 der FDP Ortspartei Ennetbaden

An der diesjährigen Generalversammlung der FDP Ennetbaden im Restaurant Sonne in Ennetbaden, konnte der Präsident, Robin Brandestini, zahlreiche Mitglieder und auch Gäste begrüssen. Nach der Wahl des Stimmenzählers, Genehmigung des Protokolls der letztjährigen GV, verwies der Präsident auf seinen Jahresbericht. Speziell erwähnte er den Parteitag, der letztes Jahr in Ennetbaden stattfand. Michel Bischof präsentierte die Rechnung und Bilanz 2018. Wir haben einige Abweichungen gegenüber dem Budget. Zu erwähnen ist eine grosszügige Spende. Damit geht eine Zunahme des Vermögens einher. Philip Rohe verlas den Revisorenbericht. Er stellte Antrag zur Decharge Erteilung. Diese erfolgte einstimmig. Das Jahresprogramm wurde um die Daten der Anlässe der FDP Senioren ergänzt. Wir hoffen auf rege Teilnahme auch an den Parteiversammlungen, jeweils vor der Gemeindeversammlung, sowie am geplanten Picknick. Michel Bischof präsentierte das Budget 2019. Da im Herbst National- und Ständeratswahlen stattfinden, wurde dafür ein Betrag budgetiert. Dieses wurde einstimmig genehmigt. Mitgliederbestand: Leider mussten wir einen Todesfall und den Wegzug von zwei Mitgliedern verzeichnen. Glücklicherweise gibt es ein Neumitglied und gemäss vorläufiger Info ein weiteres.

Anschliessend stellte Jürg Braga Nationalrat und Ständeratskandidat Thierry Burkart einige Fragen betreffend seiner Arbeit in Bern. Einiges zu erzählen gab es über die Verkehrspolitik. Für unsere Region ist das vom Nationalrat beschlossene Agglomerationsprogramm interessant. Dank Thierry Burkart wurde das Agglomerationsprojekt «Aargau Ost» ins Programm aufgenommen. Damit erhält der Aargau vom Bund eine Mitfinanzierung von 38.5 Millionen Franken. Thierry Burkart berichtete auch über den Ausbauschritt 2035 für die Schiene, der im Ständerat beraten wurde. Aktuell beherrscht natürlich das Rahmenabkommen mit der EU die Bundespolitik. Ganz allgemein war klar zu spüren, dass sich, Thierry Burkart mit Herz und Seele für den Aargau einsetzt. Die Anwesenden nützten die Gelegenheit zu regem Gedankenaustausch. Anstelle des obligaten Weingeschenkes übergab Jürg Braga einen Check für den Wahlkampf. Thierry Burkart bedankte sich dafür herzlich, auch für das Interesse, das seinen Ausführungen entgegengebracht wurde. Beim anschliessenden Nachtessen, wie immer sehr gut vom Sonne Team zubereitet, wurde fleissig weiterpolitisiert.

Erich Maurer, 17. März 2019