An der jährlichen Generalversammlung konnte Präsidentin Elisabeth Spielmann auf ein ereignisreiches Schachjahr zurückblicken. Neben den vereinsinternen Anlässen nahm der SCN als Gesamtmannschaft auch an externen Veranstaltungen teil, darunter der wichtigsten kantonalen - dem Aargauischen Schachtag. Dort erreichte der Verein von 23 Mannschaften den guten 9. Rang. Das Freundschaftsspiel gegen den Schachclub Muhen, gegen den man ein Jahr zuvor noch bös verloren hat, konnte immerhin mit 4 :4 unentschieden gehalten werden.

Beim wichtigsten internen Anlass - der Vereinsmeisterschaft - konnte sich Roland Burri, Hunzenschwil, gegen starke Gegner behaupten und wurde Vereinsmeister 2010. Zweiter wurde Philipp Bachmann, Baden, Dritter Boris Skrabo, Niederlenz. Das Blitzturnier und die offene Niederlenzer Meisterschaft gewann - wie schon die Jahre zuvor - Björn Backlund, Niederlenz und zwar ungeschlagen!

Der Spielleiter, Roland Burri, berichtete ausführlich über die einzelnen Turniere und ergänzte auch mit Anlässen aus dem Jugendschach, welches er seit vielen Jahren betreut. Jeden Montag (ausser in den Schulferien) finden sich durchschnittlich 15 Kinder und Jugendliche zum Schachspielen ein und werden über Theorie und Praxis unterrichtet.

Finanziell steht der Verein auf gesunden Füssen. Kassier Roland Gerbex kann auf ein ausgeglichenes Rechnungsjahr zurückblicken, das sogar noch besser abgeschlossen werden konnte, als budgetiert. Die Rechnung 2010 und das Budget 2011 wurden denn auch kommentarlos genehmigt.

Bei den Mitgliedern gab es wegen Wegzugs ins Ausland einen Austritt zu vermerken. So beläuft sich die Zahl per 31. Dezember 2010 auf insgesamt
36 aktive Spielerinnen und Spieler sowie 6 Passivmitglieder. Ausserdem gab es 2 Jubilare zu feiern, Roland Burri und Artur Kleinheinz können ihr 25-jähriges Vereinsjubiläum feiern.

Auch personell sprach die Generalversammlung dem Vorstand das Vertrauen aus und wählte alle bisherigen Mitglieder einstimmig wieder. So wird das bewährte Team mit Roland Burri, Spielleiter und Jugendspielleiter, Roland Gerbex, Kassier und Elisabeth Spielmann als Präsidentin und Aktuarin den Verein auch im kommenden Jahr leiten. Ebenso wiedergewählt wurden die beiden Revisoren Björn Backlund und Philipp Bachmann. (esp)