Dort wurden unter der Leitung von Trainer Tobias Heimgartner vier Einheiten trainiert. Insgesamt 25 Spielerinnen aus allen drei Teams (3. Liga Classic, 4. Liga und 5. Liga) reisten am frühen Morgen ins Toggenburg. 

Am Samstag, 22. September, konnten von teamübergreifenden Übungen alle Teams viel profitieren und von den anderen lernen. Nach einem entspannendem Besuch in der Badi wartete eine Überraschung auf die Volleyballerinnen. Das Abendessen durfte während einer knapp zweistündigen Kutschenfahrt mit Fondue oder Tischgrill genossen werden.

Bereit für die neue Saison

Zu viel essen sollte man jedoch nicht, denn am Sonntagmorgen um 09.30 Uhr stand bereits die nächste Trainingseinheit auf dem Programm. Hier lag der Fokus auf dem Spiel im Team und somit wurde an den jeweiligen Spielzügen und Verteidigungs- sowie Angriffsstrategien gefeilt.

Mit viel Spielpraxis und Muskelkater im Gepäck machten sich am Sonntagabend alle wieder auf den Heimweg.

Eine lange Regenerationsphase hatten die Spielerinnen des DTV Künten jedoch nicht. Denn gleich an den nächsten Abenden standen noch für fast alle Teams Trainingsspiele an, um das Gelernte in die Tat umzusetzen.

Nach der intensiven, aber gelungenen Vorbereitung kann die Saison nun kommen.