Aargauer OL-Verband

Fünf junge AargauerInnen im Nationalen OL-Nachwuchskader

megaphoneVereinsmeldung zu Aargauer OL-Verband



Elin Erne und Jari Suter neu selektioniert  -  Lilly Graber, Sanna Hotz und Dominic Schacher weiterhin dabei

(jk) Mit grosser Freude hat der Aargauer OL-Verband (AOLV) kürzlich die Selektion von gleich fünf jungen Aargauern ins Nationale Junioren-Nachwuchskader erfahren. Nebst den Bisherigen, Lilly Graber, OLG Suhr, Sanna Hotz, Dominic Schacher (beide OLK Argus), stossen neu Jari Suter und Elin Erne (beide von der OLG Cordoba) zum rund 22-köpfigen Schweizer Kader. «Ja, wir freuen uns riesig», meinte der stolze Cheftrainer des Aargauer Nachwuchskaders, Lukas Frei, als er von der Selektion erfuhr.  «Wir organisieren zwar Trainingslager, Kaderzusammenkünfte und Lauf- und Kartentrainings, aber dieses Jahr war alles etwas anders. Es bedurfte der Seriosität jedes Einzelnen der jungen Aargauer Kader-Mitglieder, um selbständig und fokussiert, oft von zu Hause aus, ein zielgerichtetes Training durchzuführen. Die Selektion unserer fünf AthletInnen ist der verdiente Lohn dafür.»
Bleibt zu hoffen, dass es die Umstände im 2021 erlauben werden, dass das Aargauer Quintett (und natürlich auch alle andern jungen Schweizer) sich auch ab und zu auf internationalem Terrain beweisen kann.

Die Anzahl der AargauerInnen im Junioren-Nationalkader bleibt somit gleich wie im Vorjahr. Altershalber scheiden Siri Suter, OLG Cordoba und Eline Gemperle, OLK Argus, aus diesem aus.

Meistgesehen

Artboard 1