Faustball

Fricktalermeister im Faustball 2009 ist Gipf-Oberfrick 1

megaphoneVereinsmeldung zu Faustball
..

Finalrunde in Stein

Mit 6 von 8 möglichen Punkten, ist die erste Mannschaft von Gipf-Oberfrick gut in die Meisterschaft gestartet.
Gegen Magden2 und Herznach1 gewannen die Oberfricker in hart umkämpften Spielen und unter misslichen Bedingungen beide Sätze.
Nach der Spielpause ging es gegen den TV Wittnau weiter. In einem zähen Spiel gingen beide Sätze mit dem knappsten Resultat jeweils ein Punkt fehlte verloren.
Gegen den TV Oeschgen im letzten Spiel, gewannen die Oberfricker überlegen beide Punkte.
Mit dieser Leistung steht die Mannschaft im vorderen Drittel der laufenden Meisterschaft.

In der zweiten Runde, nochmals gegen die gleichen Gegner gab es wiederum 6 Punkte, je ein unentschieden gegen Herznach und Magden2, dagegen gab es gegen den TV Wittnau ein voll Erfolg wenn auch knapp mit jeweils einem Gutball. Keine Chance hatte auch der TV Oeschgen welcher beide Sätze abgab. Mit 12 Punkten liegen nun die Oberfricker auf dem 4. Zwischenrang mit einem Punkt Rückstand.

Vor der Finalrunde führt Herznach mit 19 Punkten vor Gipf-Oberfrick1 mit 18.
Auch in der dritten Runde "nur" 6 Punkte. Die Führung in der laufenden Meisterschaft wäre für Gipf-Oberfrick möglich gewesen, aber ausgerechnet die zweite Mannschaft aus G-O spielte ihr bestes Spiel gegen G-O1 und entführte beide Punkte. Dank der Hilfe von Magden2 welche Herznach 2:0 schlugen, blieb der Rückstand aber bei einem Punkt.

Finalrunde 15.08.09 in Stein
Die erste Runde brachte keine Veränderung in der Rangliste. Gipf-Oberfrick1-Magden1 und Herznach gegen Magden2 erspielten sich je 1 Punkt.
In der zweiten Runde profitierten die Oberfricker vom TV Wittnau, welche dem Leader einen Punkt abknöpften konnten. Gipf-Oberfrick1 ihrerseits besiegten die MR Kaiseraugst 2:0.
Dieses kleine Break bedeutete für Gipf-Oberfrick Punktgleichheit mit Herznach und die virtuelle Führung, da sie zu diesem Zeitpunkt mehr Gutbälle (ca. 30 Differenzbälle) aufwiesen.

In den beiden letzten Runden musste Oberfrick1 vorlegen, 2 Punkte gegen Gipf-Oberfrick2 und 2 Punkte gegen Möhlin. Im Lager der Oberfricker konnte bereits vorsichtig gejubelt werden, da Herznach nur noch aufschliessen kann, kommt es auf die Gutbälle an und da lagen sie ja deutlich im Hintertreffen.
Herznach hielt der Belastung nicht stand, bereits im ersten Satz verloren sie gegen Oberfrick2 und somit auch die letzte Chance auf den Titel. (naj)


Jetzt ist es definitiv, Gipf-Oberfrick1 ist neuer Faustball Fricktalermeister in der Kat. A.

Es spielte für Gipf-Oberfrick1 Kat. A 2009

Schraner Mic, Rickenbach Walter, Fasel Thomas, Hasler Ernst,
Ursprung Simon, Näf Josef

Meistgesehen

Artboard 1