Am Samstag, 29. Juni 2019, starteten meine Trainerin Rahel und ich nach Bern an den nationalen Judo Day. Da wir bereits um 10 Uhr dort sein mussten, ging die Reise von Muri bereits früh am Morgen los.

Als wir in Bern eintrafen, war die Wankdorf Halle gefüllt mit vielen Judokas. Zu Beginn wurde eine kurze Rede gehalten, bevor es losging, mit dem ersten Posten. Ich habe viel zur Hebeltechnik gelernt. Vor der Mittagspause wurde noch zwei Ehren Dan verliehen.

Das Mittagessen Teigwaren mit Bolognese war sehr fein. Da es in der Halle gefühlte 35 Grad und sehr stickig war, gingen wir nach draussen Essen. Obwohl es im Schatten auch sehr heiss war.

Nach dem Essen und bevor ich einen anderen Posten besuchte, wurde ein 9. Dan verliehen. Am neuen Posten übten wir den O-Uchi-Gari mit verschiedenen Judokas. Es hat mir sehr gefallen mehr zur Wurftechnik zu lernen.

Bis zum Ende des Judo Days haben wir mit verschiedenen Judokas Standrandori und Bodenrandori gemacht.

Der ganze Tag in Bern hat mir sehr gefallen und ich werde nächstes Jahr wieder gehen.

Vielen Dank an meine Trainerin Rahel, welche mir zum Abschluss des Tages ein Essen und ein Glace offeriert hat.

 Geschrieben von Judoka Anja