Landfrauenverein

frauen Herznach-Ueken – mit Elan in die Zukunft!

megaphoneVereinsmeldung zu Landfrauenverein
..

Frauenbund und Landfrauen sind ein Verein

Es war seit langem ein Wunsch von vielen Frauen in Herznach und Ueken: Die beiden bisherigen Frauenvereine, der Frauenbund und der Landfrauen-Verein Herznach-Ueken sollten in einen gemeinsamen Frauenverein Herznach-Ueken überführt werden. Einige Frauen aus beiden Gemeinden nahmen dieses Anliegen auf und suchten zusammen nach Möglichkeiten und Wegen einer Fusionierung der beiden Vereine.
Die Freude beim Anblick des von erwartungsvollen Frauen bis auf den letzten Platz gefüllten Lokals im Gasthof Löwen in Herznach war daher den Initiantinnen der Fusionsgruppe anzusehen, als sie sich am vergangenen Donnerstag erstmals mit konkreten Vorschlägen an die Öffentlichkeit wagten! Sowohl ältere und langjährige Mitglieder der beiden bisherigen Frauenvereine wie auch viele junge interessierte Frauen warteten gespannt auf die Präsentation des neuen Gesichts eines gemeinsamen Vereins.
Eingestimmt wurden die Zuhörerinnen mit einem Sketch, in welchem sich drei Frauen auf sehr amüsante Art und Weise über die beiden bisherigen Vereine und ihre Aktivitäten unterhielten.
Als Vertreterin der Fusiongruppe begrüsste Daniela Schmid danach alle Anwesenden und gab zunächst einen kurzen Einblick in den Werdegang von der Idee zu einer Fusion bis zur heutigen Präsentation eines Grundgerüstes für den neuen Verein. Ein Raunen der Bewunderung ging durch die Reihen, als die Zuschauerinnen den Namen des neuen Vereins - frauen Herznach-Ueken - wie auch das bereits vorhandene, sehr moderne und dynamische Logo erstmals zu sehen bekamen. Bei der Präsentation des neuen Leitbildes zeigte sich deutlich, wie sehr sich die Initiantinnen darum bemüht hatten, den neuen Verein als ein Daheim für alle Frauen werden zu lassen. Frauen jeden Alters, jeder Konfession und jeder Nationalität sollten sich bei frauen Herznach-Ueken wohl fühlen und Gleichgesinnte finden können. Dass es den frauen Herznach-Ueken ein Anliegen sein wird, sich aktiv in die dörfliche Gemeinschaft einzubringen und die Solidarität unter Frauen pflegen zu wollen, entsprach ebenfalls dem Wunsch aller Anwesenden. Auch die Förderung aller Frauen in sozialer, kultureller und wirtschaftlicher Hinsicht wird ein Hauptanliegen der frauen Herznach-Ueken sein. Dazu werden auch im neuen Verein Kurse und Weiterbildungen aller Art angeboten werden.
Bezüglich der Zusammensetzung des neuen Vorstandes sieht die Fusionsgruppe ein Gremium von sieben Mitgliedern vor. Neben den Ämtern der Präsidentin, des Vizepräsidiums, der Aktuarin und der Kassierin sollen drei Ressortleiterinnen die Anlässe, welche der neue Verein durchzuführen gedenkt, in Zusammenarbeit mit nicht im Vorstand tätigen Verantwortlichen koordinieren und begleiten. Durch diesen neuen Weg sieht die Fusionsgruppe eine Möglichkeit, zeitintensive Vorstandsarbeit auf mehrere Schultern verteilen zu können.
Das Vermögen der beiden bisherigen Vereine wird in eine gemeinsame Kasse überführt werden und die Beiträge werden inskünftig je zur Hälfte an die beiden Dachverbände des Frauenbundes und des Landfrauenvereins abgeliefert, wie dies früher schon von Vereinsmitgliedern gewünscht wurde. Auch ein Entschädigungsreglement wurde von den Frauen der Fusiongruppe bereits ausgearbeitet.
Die anwesenden Frauen zeigten sich erfreut über den gut vorbereiteten Weg zur Fusion und so konnte Daniela Schmid auch gleich bekannt geben, dass am 2.April 2011 die Auflösungsversammlungen der beiden alten Vereine und die Gründungsversammlung der frauen Herznach-Ueken in festlichem Rahmen stattfinden werden!
Beim anschliessenden Apéro sah man nur erfreute Frauen, welche bereit waren, sich der Fusionsgruppe anzuschliessen und den gemeinsamen Weg zuversichtlich in Angriff zu nehmen. Abgerundet wurde der zukunftsweisende Abend mit einem Quiz, welches der einen und andern Frau gar ein kleines Geschenk einbrachte.
Man wird wieder hören von den frauen Herznach-Ueken!

Bild: Das neue Logo der frauen Herznach-Ueken - dynamisch und voller Elan!

Meistgesehen

Artboard 1