Wie immer an der Einwohnerratssitzung im Juni liegt das Augenmerk auf dem Rechenschaftsbericht 2018 und dem darin enthaltenen Rechnungsabschluss. Die Rechnung schliesst auch 2018 mit einen negativen betrieblichen Ergebnis. Schmälernd kommt noch dazu, dass die Erträge aus dem Finanzvermögen (inklusive Liegenschaftserträge und Zinsen) das negative Ergebnis aus der betrieblichen Tätigkeit nicht zu kompensieren vermag. Dies resultiert in einem negativen Ergebnis aus der operativen Tätigkeit. Das Gesamtergebnis schliesst auf Grund einer Entnahme aus der Wertschwankungsreserve positive ab. Was zu einer Vermögensverminderung führt. Die Stadt Brugg ist auf ihr Vermögen angewiesen. Man darf gespannt sein welche Gegenmassnahmen der Stadtrat ergreift, um dem fortwährenden negativen Betriebsergebnis entgegen zu wirken. Die FDP stimmt dem Rechenschaftsbericht und der Rechnung 2018 zu. An dieser Stelle sei dem  Leiter Abteilung Finanzen, Stefan Huber und seinem Team, für die sehr gute Rechnungsführung zu Danken.

Der Jahresbericht der Wirkungsorientierten Verwaltungsführung der Feuerwehr WoV wird einstimmig positiv zur Kenntnis genommen. Wir danken allen Angehörigen der Feuerwehr für ihren Einsatz zum Schutze der Bevölkerung.

Die diesmal zahlreichen Motionen und Postulate betreffend Verkehr, Kultur und Abwasser wurden detailliert diskutiert. Die Fraktion ist mehrheitlich mit den Entscheidungen des Stadtrates einverstanden.

Wir wünschen allen einen schönen Zapfenstreich und Rutenzug. Man trifft sich wo alles zusammenströmt.

 FDP Stadtpartei Brugg