Weil die FDP Untersiggenthal erfahren möchte, was den Untersiggenthalerinnen und Untersiggenthalern unter den Nägeln brennt, lanciert sie dieser Tage eine Bevölkerungsumfrage. Die drei Themen mit den stärksten Anliegen der Bevölkerung werden in den politischen Prozess eingebracht, verspricht die freisinnige Ortspartei.

Die Umfrage ist einfach und durchgängig aufgebaut. Oberthemen werden mit wichtig/unwichtig beantwortet, mit gezielten Nachfragen können genauere Aussagen gemacht und die Hauptfrage besser eingeordnet werden. Die Freisinnigen interessieren sich zum Beispiel dafür, wie wichtig der Bevölkerung ein Dorfrestaurant ist, ob eine 3-fach Turnhalle gewünscht ist und ob man dafür eine Steuererhöhung akzeptieren würde. Weiter wird danach gefragt, wie zufrieden die Einwohner mit der Höhe des Gemeindesteuersatzes, dem Naherholungsgebiet oder dem öffentlichen Verkehr sind.

Das Dorf bewegen zurzeit viele Fragen, die der Politik teils Handlungs- und Gestaltungsspielraum lassen. Hier setzt die FDP mit ihrem Versprechen an, sich anhand der Umfrageresultate einzubringen.

Die Umfrage wird online unter www.fdp-untersiggenthal.ch/umfrage14 bis zum 30.07.2014 ausgefüllt. In alle Haushaltungen wird zudem ein Umfragebogen verschickt, der auch von Hand ausgefüllt und zuhanden des Präsidenten (Norbert Stichert, Lierenstrasse 37, 5417 Untersiggenthal) retourniert werden kann. Die FDP hofft auf eine hohe Beteiligung, um aussagekräftige Resultate zu erhalten.