Am letzten Donnerstagabend, stand das vorgezogenen zweitletzte Meisterschaftsspiel des FC Eiken in dieser Saison 2011 / 2012 auf dem Programm.

Das Team von Trainer Marco Gähler und Roman  Müller, musste zum Fricktalerderby nach Laufenburg reisen. Der Gastgeber konnte mit einem weiteren Sieg, sich noch Aufstiegschancen in die 3. Liga ausrechnen. Der FC Eiken hingegen wollte unbedingt Punkten, um eine gute Saison mit dem neuen Team  zu bestreiten. Bereits in der 1.min konnte der Gastgeber den wichtigen 1:0 Führungstreffer erzielen. Die Hintermannschaft der Gäste war noch nicht im Bilde.

Erfreulicherweise konnte der frühe Rückstand den FC Eiken nicht aus dem Konzept bringen. Im Gegenteil, jetzt war die Mannschaft hellwach. Denn in der 12.min konnte Sven Würgler den 1:1 Ausgleich erzielen. Zudem wurde in der 24.min David Grunder ein Tor, wegen Offside aberkannt? Jetzt witterten die Gäste Ihre Chance. Immer wieder angetrieben von Fabian Häusermann und Daniel Soutullo, konnten leider die guten Chancen nicht verwertet werden. Auch der Gastgeber konnte einige Chancen nicht verwerten. Somit gingen beide Mannschaften mit einem 1:1 in die Teepause. In der zweiten Halbzeit, entwickelte sich ein hartes aber über weite Strecken faires Derby. Der FC  Laufenburg / Kaisten durfte nach einem Fehlpass im Mittelfeld des FC Eiken, in der 55.min den 2:1 Führungstreffer bejubeln. War dies bereits die Entscheidung? Nein jetzt kam die Zeit der Gäste. Mit tollen Angriffskombinationen, wurde die Hintermannschaft des Gastgebers mehrmals ausgelassen. Leider konnten die wiederum guten Torchancen mehrmals nicht verwertet werden. Zudem konnte sich der Torwart der Gastgeber mehrmals auszeichnen. Doch in der 76.min wurden die Bemühungen des FC Eiken endlich belohnt.

Nach einem tollen Freistoss von Fabian Wüthrich, konnte Fabian Häusermann per Kopf, den mehr als verdienten 2:2 Ausgleich erzielen. Jetzt wollte das junge Eikerteam mehr. Der FC  Laufenburg / Kaisten dagegen war stets mit Ihren langen Bällen in die Spitze sehr gefährlich. In der 80.min musste Torwart Basil Suter, nach einem angeblichen Handspiel ausserhalb des Strafraums, das Spielfeld mit gelb / rot verlassen. Feldspieler Fabian Wüthrich musste ins Tor stehen. Somit mussten die Gäste, den Rest der Spielzeit mit nur zehn Mann auskommen. Mit einer tollen Einstellung der ganzen Mannschaft, konnte man trotz Unterzahl, dem Gastgeber nochmals alles abverlangen. In der 89. min konnte Sven Würgler alleine auf das gegnerische Tor stürmen, sein Lobball der vermeintliche Siegstreffer, wurde vom Torwart zwei Meter vor dem Strafraum mit der Hand abgewehrt! Der Schiedsrichter gab dem Sünder nur gelb? Somit blieb es beim Leistungsgerechten 2:2 Unentschieden. Leider wurde die junge Mansnchaft des FC Eiken, in dieser Rückrundensaison 2011 / 2012, mehrmals mit fragwürdigen Entscheiden hart bestraft? Doch die Mannschaft zeigte grossen Charakter, denn Sie liess sich nie aus dem Konzept bringen. Gratulation an die Mannschaft sowie Trainer. Das letzte Meisterschaftsspiel, findet bereits am Mittwoch, den 06. Juni 2012 statt. Um 20.00 Uhr ist die zweite Mannschaft des FC Rheinfelden zu Gast auf dem Sportplatz Netzi in Eiken. Der grosse Saisonabschluss des FC Eiken, wird am Samstag, den 09. Juni 2012, mit der ersten grossen Schlagerparty im Kulturellen Saal in Eiken, ab 20.00 Uhr gefeiert. Der Fussballclub Eiken, freut sich auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.