Fussballclub

FC Eiken fordert den Leader

megaphoneVereinsmeldung zu Fussballclub

Fricktalerderby in der 4. Liga Gruppe 1

Am Samstagabend, fand das mit grosser Spannung erwartete Fricktalerderby in der 4. Liga Gruppe 1 zwischen dem FC Stein und FC Eiken statt.

Der Gastgeber ging als klarer Tabellenführer und Favorit in dieses Spiel. Doch das junge Eikerteam unter Ihrem Trainer Kurt Wernli und Stefan Bielser, überraschten die weit über 120 Zuschauern mit einer taktischen sowie kämpferischen Meisterleistung. In diesem Spiel konnte der FC Stein seine bekannten und gefährlichen Ballkombinationen kaum anwenden. Denn der FC Eiken stand an diesem Abend auf allen Positionen sehr gut. In der ersten Halbzeit sahen die vielen Fans ein ausgeglichenes Spiel. Der FC Eiken verpasste kurz vor der Halbzeit durch Manuel Berger den Führungstreffer. Mit dem 0:0 gingen beide Mannschaften bei tollen äusseren Bedingungen in die Teepause. Nach der Pause war es wiederum der FC Eiken, der in der 55.min durch Roman Müller in Führung gehen sollte. Doch auf dem holprigen Rasen, versprang der Ball leider neben das Tor. Der Tabellenführer konnte dem FC Eiken sein Spiel nie Aufzwingen. Denn die Wernlielf machte die Räume perfekt zu. Doch in der 62.min ging der FC Stein nach einem kuriosen Corner mit 1:0 in Führung. Doch der FC Eiken liess sich wie die ganze Saison nicht beeindrucken und glaubte an seine stärke. Im Gegenteil, jetzt erhöhte der FC Eiken sein Tempo. Die grosse Willensleistung wurde in der 84.min mehr als belohnt. Nach einem Freistoss aus 30 Metern, der durch Freund und Feind ging, landete dieser zum mehr als verdienten 1:1 Ausgleich. Der Torschütze Ngadhnim Krasniqi konnte sein Glück kaum fassen. Der Jubel der vielen mitgereisten Fans war natürlich riesengross. Jetzt begann wie in jedem Derby die hektische Schlussphase. Doch der FC Eiken konnte endlich nach 92.min Spielzeit jubeln. Man durfte sich über den Punktgewinn beim bis dahin verlustpunktlosen Tabellenführer freuen.

Der FC Stein, hatte sich sicherlich mehr in diesem Spiel erhofft. Musste aber anerkennen, dass das junge Eikerteam enorme taktische Fortschritte unter Ihren neuen Trainer Kurt Wernli gemacht hat. Dieser Punktgewinn wird dem FC Eiken weiterhin auftrieb geben, um die anstehenden Aufgaben zu lösen. Dieser Punktgewinn wurde beim Sponsoren Fukeneh Pub in Eiken am Pubfest bis in die Morgenstunden gebührend gefeiert. Weil am Bettagssonntag spielfrei ist, wird der FC Eiken am Dienstag den 15. September um 19.30 Uhr auf dem heimischen Sportplatz Netzi gegen den FC Wallbach ASV aus Deutschland in einem Testspiel antreten.

FC Eiken spielte mit: Fabrice Heuberger, Lukas Zeugin, Marcel Hasler, Tobias Müller, Raffael Rohrer, Roberto Vergara, Ngadhnim Krasniqi, Fabian Wüthrich, Manuel Berger, Roman Müller, Dominik Schären, David Grunder, Phillip Kienberger, Dina Fidan, Gregory D' Alessio. Es fehlten verletzt oder gesperrt: Thomas Gasser, Patrick Leimgruber, Paco Montava, Cyrill Keller, Davide Schökle, Patrick Brogle 2. Mannschaft, Aron Furrer. (sgr)

 

Meistgesehen

Artboard 1