Eing. / Die erste Mannschaft des FC Eiken, empfing am letzten Samstagabend, den Tabellenzweiten den spielstarken FC Birsfelden. Nach den Siegen gegen die Aufstiegsfavoriten FC Stein und SV Muttenz. Wollte das Team von Kurt Wernli und Stefan Bielser den dritten Sieg in Serie anstreben. Dies gelang bei Dauerregen auf dem Sportplatz Netzi in Eiken hervorragend. Gleich mit 5:0 wurde der Tabellenzweiten FC Birsfelden nach Hause geschickt. Somit gelang dem FC Eiken A, in drei Meisterschaftsspielen nicht weniger als 15 Tore! In der Anfangsphase bestimmten die Gastgeber dieses Spiel. Bereits in den Anfangsminuten wurden einige Chancen herausgespielt. In der 26.min, war es Verteidiger Raffael Rohrer, der nach einem Eckball, per Kopf das 1:0 erzielen konnte. Die Gäste aus Birsfelden, reagierten jetzt, doch die wiederum stabile Abwehr des FC Eiken war nicht zu knacken. In der 44.min mussten die Gäste einen Pfostenschuss beklagen. Im Gegenzug gelang Dominik Schären mit dem Pausenpfiff, dass 2:0 für die Fricktaler. Der Tabellenzweite aus Birsfelden, hatte bis dahin keine Chance. Nach dem Pausentee, legte der FC Eiken wie in den letzten Spielen, nochmals das Tempo vor. In der 49.min war es der frisch eingewechselte Phillip Kienberger, der kaltblütig das 3:0 erzielte. Die Gäste dagegen, waren völlig konstatiert. Sie hatten sich sicherlich auf ein einfacheres Spiel eingestellt. Es kam noch schlimmer. Denn in der 56.min war es Manuel Berger, der mit einem herrlichen Treffer das 4:0 für die Platzherren markierte. Trotz Dauerregen, wollten ca. 80 Zuschauer dieses Spiel verfolgen, keiner dieser Fussballfans wurde enttäuscht. Denn in der 85.min gelang Dominik Schären sein zweiten Treffer zum 5:0 für die Fricktaler. Somit konnte der FC Eiken, einen weiteren Favoriten klar schlagen. Natürlich war die Freude beim FC Eiken riesengross.

Denn in dieser Übergangssaison mit dem neuen Trainer Kurt Wernli, dessen Aufgabe es war, die jungen eigenen Spieler einzubauen und somit dem FC Eiken ein neues Gesicht zu geben, gelang in dieser Rückrundensaison bis dahin vorzüglich. Mit diesem weiteren Sieg, konnte das junge Eikerteam den Rückstand auf den Tabellenzweiten FC Birsfelden auf nur zwei Punkte verringern. Eindrücklich auch die Torausbeute. In den letzten drei Spielen überraschte auch das 15:2 Torverhältnis. Somit erzielte der FC Eiken bis dahin, mit 49 Toren in 16 Spielen die meisten Tore, in dieser schweren 4. Liga Gruppe 1. Nach dem Spiel, gab es kurz noch eine Teamsitzung. Erfreulicherweise bleibt die Mannschaft, bis auf zwei Spieler auch in der neuen Saison zusammen. Zudem wurde ein weiterer Torwart sowie Spieler verpflichtet. Damit es auch in Zukunft weiterhin gut läuft. Wurde auf die neue Saison 2010 / 2011 bereits ein Sportchef verpflichtet. Wegen der Pfingsten ruht der Meisterschaftsbetrieb. Der FC Eiken reist vier Tage nach Prutz mit vierzig Personen ins Tirol, an ein Internationales Fussballturnier. Das zweitletzte Meisterschaftsspiel, findet am Sonntag, den 30. Mai 2010 gegen den FC Laufenburg / Kaisten um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz Hard in Kaisten statt.

Eiken spielte mit: Fabrice Heuberger, Raffael Rohrer, Tobias Müller, Marcel Hasler, Thomas Gasser, Fabian Wüthrich, Gregory D' Alessio, Aron Furrer, Roman Müller, Dominik Schären, Manuel Berger, Phillip Kienberger, Mentor Dina, Joel Henrion.

Es fehlten verletzt / gesperrt: Roberto Vergara, Gad Krasniqi, Dina Fidan.

Bemerkungen: Ca. 80 Zuschauer, Dauerregen während des Spiels. Hartes aber über weite Strecken faires Spiel.