Trail Running

Favoritenrolle gerecht geworden: Kathrin Götz holt Gold

Kathrin Götz auf dem Weg zum Goldmedaillen-Gewinn an der SM im Tessin.

Kathrin Götz auf dem Weg zum Goldmedaillen-Gewinn an der SM im Tessin.

Die Bellacherin Kathrin Götz wird ihrer Favoritenrolle bei der Schweizer Meisterschaft gerecht. Im Tessin gewinnt sie Gold auf einer der 54 Kilometer langen und über 3800 Höhenmetern erstreckenden Distanz. Bei den Männern war Martin Lustenberger der Schnellste.

Trail Running ist eine Form des Langstreckenlaufs, die abseits asphaltierter Strassen stattfindet, definiert Wikipedia. In Tesserete im Tessin fand am Wochenende die Schweizer Meisterschaft statt. Die Läuferinnen und Läufer hatten auf der 54 Kilometer langen Strecke 3800 Höhenmeter zu bewältigen.

Bei den Männern sicherte sich Martin Lustenberger nach 2016 zum zweiten Mal Gold. Mit einer Siegerzeit von 5:47:35 Stunden und einem Vorsprung von gut vier Minuten auf Stephan Wenk. Erstmals aufs Podest der Frauen, und zwar gleich nach ganz zuoberst, schaffte es Kathrin Götz aus Bellach. Sie legte die 54 Kilometer in rund sieben Stunden und 15 Minuten zurück. Götz holte den Titel vor Nina Brenn (knapp 15 Minuten Rückstand) und Vera Schneebeli.

Meistgesehen

Artboard 1