Nachdem das Härzli-Fuschtballturnier des MTV Herznach im letzten Jahre mangels Teilnehmer vorzeitig abgesagt werden musste, entschlossen sich die Organisatoren heuer ein Abendturnier durchzuführen. Obwohl das Wetter am letzten Freitag tagsüber wechselhaft und regnerisch war, konnte das 2. Härzli-Fuschtballturnier pünktlich um 18:30 Uhr bei besten Faustballbedingungen eröffnet werden. Ein attraktives Teilnehmerfeld von zehn Mannschaften, welche aus dem erweiterten Fricktal stammten kämpften um den Turniersieg.

In der Vorrunde, welche in zwei Fünfergruppen ausgetragen wurde, erspielten sich die Teams in attraktiven Spielen ihren Platz für die Finalspiele, wo schliesslich in Rangierungsspielen der endgültige Rang ermittelt wurde. Die beiden Gruppenersten trugen als Schlusspunkt ein Finalspiel über zwei Gewinnsätze ohne Zeitbegrenzung aus.

Umrahmt wurde der ganze Spielbetrieb mit einer feinen Festwirtschaft und Grill auf dem Sportplatz, wo sich Spieler und Besucher verpflegen und über den Turnierverlauf fachsimpeln konnten.

Ebenfalls guten Anklang bei den Mannschaften und Besuchern fand der vom Präsidenten des MTV Herznach, Ruedi Acklin, gespendete Apéro

Im Final, welcher als absolutes Highlight bezeichnet werden darf, standen sich mit Team 84 und FG Fricktal 1 die beiden klar führenden nach den Gruppenspielen gegenüber.

Team 84 ist eine Gruppe von Altinternationalen Faustballern, welche gemeinsam auf eine Erfahrung von mehr als 200 Faustball-Nationalspielen zurückgreifen können. Ergänzt wurde die Mannschaft mit dem U18-Nationalspieler Tim Egolf aus Oberentfelden.

Die Faustballgemeinschaft Fricktal (FG Fricktal) ist eine aufstrebende junge Mannschaft aus dem oberen Fricktal, welche erst dieses Jahr gegründet wurde. Das langfristige Ziel ist das Erreichen der nationalen Ligen.

Die Zuschauer des Finalspieles kamen in den Genuss eines Faustballleckerbissens, welcher auf diesem hohen Niveau im Fricktal bisher nicht gesehen wurde.

Mehrmals liess Team 84 ihre internationale Klasse aufblitzen und riss die zahlreichen Zuschauer, welcher sich restlos neben dem Spielfeld versammelt hatten, mit spektakulären Bällen und Finten von den Rängen. Mit FG Fricktal 1, stand auf der anderen Seite ein Gegner, welcher sich durch die spielerische Klasse von Team 84 motivierte und selber bestes Faustballhandwerk und einiges an Gegenwehr bieten konnte. Im ersten Satz konnte sich das Team FG Fricktal 1 noch mit 11:7 durchsetzen. Da der zweite Satz mit 11:5 an Team 84 ging, musste ein dritter Entscheidungssatz über den Turniersieg entscheiden. Dieser ging nach faszinierenden Ballwechseln und bester Werbung für den Faustballsport mit 11:8 zu Gunsten von Team 84 aus, welche den Turniersieg des 2. Härzli-Fuschtballturnier feiern durften.

Anlässlich des Rangverlesens erhielt jedes teilnehmende Team einen Preis. Die Siegermannschaft Team 84 konnte zudem den Wanderpokal in die Höhe stemmen.

Unter allen teilnehmenden Mannschaften wurde abschliessend noch der Glücksvogelpreis verlost. Der Gewinnerpreis, ein neuer Faustball ging an die Mannschaft MR Bözen.

Somit fand die diesjährige Ausgabe des Härzli-Fuschtballturnieres des MTV Herznach ein feierliches Ende und es wurde noch bis spät in die Nacht diskutiert und gefachsimpelt.

Auf jeden Falls freuen wir uns bereits wieder auf 2017, wenn das 3. Härzli-Fuschtballturnier ansteht.

Rangliste:

1. Team 84

2. FG Fricktal 1
3.FG Fricktal 2
4.FB Gipf-Oberfrick
5.FBS Schlieren
6.MTV Herznach
7.Wittnau
8.VFG Fricktal
9.MR Bözen
10.MR Frick