Der EVP Stadtpartei Brugg ist es ein Anliegen, dass die Schule mit den strukturellen Ände-rungen Schritt halten kann. Darum befürwortet sie ohne Vorbehalt den Kredit für eine Schul-raumplanung. Sie erwartet, dass das Planungsbüro nicht nur Szenarien für eine ausreichende Zahl von Schulzimmern liefert, sondern auch Aussagen macht über die Ausrüstung der Schulzimmer, damit sie den Anforderungen eines modernen Unterrichts genügen. Zudem soll sichergestellt werden, dass die Raumbedürfnisse der schulnahen Angebote (z.B. Rand-stundenbetreuung, Aufgabenhilfe, Mittagstisch) in den Schulhäusern weiterhin sichergestellt werden können.
Die Evangelischen wollen auch dem Kreditbegehren für die Sanierung des Amtshauses zu-stimmen. Sie sind der Meinung, dass die Vorlage seit der Bewilligung des Planungskredits an Substanz gewonnen hat, indem das Gebäude nach Minergie-Standard saniert werden soll. Der Einbau eines Lifts ist für die EVP zwingend notwendig. Unklar bleibt nur, warum auf eine Brandmeldeanlage verzichtet wird. Immerhin wird der neue Mieter, die Amtsvormundschaft, zahlreiche Akten im Gebäude lagern müssen.
Etwas schwer tat sich die EVP mit der Vorlage für einen Kredit für den Ersatz der Wärmeer-zeugung und der Erneuerung der Wärmekraftkoppelung in der Schulanlage Hallwyler. Bericht und Antrag zu diesem Geschäft mit den zwei divergierenden Ingenieurgutachten wurden als verwirrend und schwer verständlich empfunden, so dass nicht klar wurde, ob jetzt die billigere oder die bessere Lösung vorgeschlagen wird. Da die Vorlage zudem einen unausgereiften Eindruck machte, sind die Meinungen in der Fraktion geteilt.
Gutheissen kann die EVP die Einbürgerungsgesuche sowie die Revision der Satzungen des Abwasserbandes. Sie stimmt auch der Motion Horlacher grundsätzlich zu, welche vom Stadtrat eine Vorlage fordert, wie die stadteigenen Liegenschaften und die öffentliche Be-leuchtung mit Strom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien versorgt werden. Teilweise Unterstützung wird es für die beiden Postulate geben (Fussgängerstreifen an der Bas-lerstrasse in Umiken bzw. Ergänzung des Parkierungsreglementes). (hag)