Gelungener Europacup der Rotweiss Damen

Das Saison Highlight der Damen vom HC Rotweiss Wettingen ist wie seit vielen Jahren der Europacup, welcher normalerweise an Pfingsten stattfindet. Dieses Jahr wurde das hochstehende Turnier in Lille (Frankreich) bereits am Osterwochenende ausgetragen, was nur acht Wochen nach dem Hallen Europacup war. 
Dank einer intensiven Vorbereitung in Barcelona und einem Wochenende in Mannheim, bestritten die Damen motiviert die drei Gruppenspiele gegen die robusten Clydesdale Western HC aus Schottland, die flinken Litauerinnen von Gintra Strekte und zu guter Letzt gegen den altbekannten Meister aus Tschechien, SK Slavia Prague. Zwei der Spiele gingen unentschieden aus und gegen Litauen lag sogar ein Sieg drin. Dies reichte aus, um in einem Finalspiel um den Aufstieg in die zweithöchste Europäische Klasse zu spielen. Der Gegner Braxgata kam aus Belgien. Dieses Team dominierte bereits das ganze Turnier und man wusste, dass man nun alles investieren musste um mithalten zu können. Trotz der starken Leistung der Wettingerinnen und einer 1:0 Führung nach der ersten Halbzeit, liessen die Kräfte nach und man musste sich schlussendlich geschlagen geben. Trotz der Niederlage war man stolz auf die unglaublich starke Teamleistung und den 3. Schlussrang an diesem Turnier.

Nun blickt man vorfreudig auf die Schweizer Meisterschaft, welche am Sonntag in Olten beginnt und im Juni in die heisse Phase geht.

Auch die Herren von Rotweiss Wettingen werden dieses Jahr erneut einen Europacup bestreiten. Dieser findet am Pfingstwochenende vom 7. bis 10. Juni 2019 auf der heimischen Bernau in Wettingen statt. Man erhofft sich ebenfalls ein gutes und erfolgreiches Turnier. (Livia De Notaristefano)