Knapp fünfzig Personen nahmen am jährlichen Sommeranlass der Senioren im Tennisclub Rheinfelden teil und erlebten neben viel Tennis-Plausch auch kulinarische Neuerungen.

Beim Tennisclub Rheinfelden sind die älteren Semester unter den Tennisfreunden eine bedeutsame Mitgliedergruppe, die durch Seniorenobmann Alan Caley auch seit vielen Jahren im Vereinsvorstand vertreten ist. Die Senioren stellen mehrere Interclub-Mannschaften, zählen zu den treuen Gästen an vielen Clubanlässen und sind regelmässig auf der Engerfeld-Anlage präsent. Im Sommer finden die routinierten Mitglieder jeweils am Donnerstag zum Senioren-Morgen resp. zum Damen-Nachmittag zusammen, um der gemeinsamen Leidenschaft zu frönen, was oftmals mit einem Mittagsessen im öffentlich zugänglichen Clubrestaurant unter der Leitung von Roswitha Madlener verknüpft wird.

Am zweiten Donnerstag im Juli wird diese Routine jeweils durchbrochen, weil sich die "alten Hasen" schon frühmorgens zum traditionellen Sommeranlass der TCR-Senioren treffen. Nachdem im Vorjahr noch tropische Bedingungen vorgeherrscht hatten, mussten die Spiele bei der aktuellen Austragung angesichts nasskalter Witterung in der clubeigenen Tennishalle stattfinden. Dabei standen mehr als drei Stunden Doppel-Plausch auf den Hallenplätzen in wechselnden Paarungen auf dem Programm - zum Teil als geschlechtergetrennte Duelle, immer wieder aber auch als umkämpfte Mixed-Doppel.

Anschliessend ging es mit dem gemütlichen Teil des Anlasses weiter. Insgesamt durften 45 Personen beim Apéro, welcher von einigen Clubmitgliedern gespendet worden war, begrüsst werden, wodurch sich die Teilnehmerzahl auf dem Niveau der jüngeren Vergangenheit bewegte. Im Gegensatz zu den früheren Ausgaben standen auf dem Speiseplan allerdings keine Paella-Variationen mehr, sondern verschiedene Köstlichkeiten vom Grill - zubereitet von Steve Kägi, mit der Unterstützung von Bernd Rilling und Hans-Peter Wyss. Dazu gab es ein abwechslungsreiches Salatbüffet von der Küchencrew im Clubrestaurant, welche sich für den Event extra aus den Ferien zurückmeldete. Abgerundet wurde ein gelungener Anlass mit einem vielfältigen Dessertbüffet, das durch einige Mitglieder auf den Tisch gezaubert wurde, und zahlreiche Gäste erst im Laufe des späteren Nachmittags zum Gehen bewog.