Kunstturnen SATUS ORO

Erkenntnis nach Teilnahme am Jugendcup, schleifen an der Grundschule

megaphoneVereinsmeldung zu Kunstturnen SATUS OROKunstturnen SATUS ORO

Die jungen Turner der Kunstturnerriege SATUS ORO (Oftringen-Rothrist-Oberentfelden) gingen am 5. und 6. April 2018 am Schaffhauser Jugendcup in der Sporthalle Dreispitz in Schaffhausen, an den Start. Dabei massen sie sich mit den besten Turnern aus der Schweizer Kunstturnszene. Mit soliden Übungen turnte der ORO-Nachwuchs gute Platzierungen. Trotzdem wird in den nächsten Tagen an der Grundschule gefeilt.

Die genau 104 Turner im Programm 1 leisteten sich einen harten Wettkampf, handelte es doch um einen Qualifikationswettkampf, welcher für die Selektionierung der schweizerischen Kader entscheidet.

Die starke Konkurrenz erlaubte keine groben Übungsfehler. Motiviert und ruhig nahm Jonathan Schegg den Wettkampf in Angriff. Sichere Ausführungen und saubere Landungen waren gefragt um das Ziel an die Spitze zu schaffen. Mit Bonuselementen versuchte der Oftringer Punkte zu sammeln. Am Schluss des Wettkampfes war er mässig zufrieden. Doch er nahm eine wichtige Erkenntnis nach Hause: Es muss an der Grundschule optimiert und trainiert werden. Jonathan erturnte den 84. Rang.

 Am Samstag gingen die sechs jüngsten Turner aus der Riege im Einführungsprogramm an den Start. Dean Hintermann erkämpfte sich eine Auszeichnung mit dem 36. Rang. Levin Gerber, Christian Greco, Jared Gampp konnten sich, im Teilnehmerfeld von 63 Turnern, ebenso in den Auszeichnungsrängen einreihen. Nevio Diener und Ben Görner, unsere beiden jüngsten Turner mit Jahrgang 2012, buchten den Wettkampf unter der Kategorie „Erfahrungen sammeln“ ab. Doch auch sie durften sich mit Stolz eine Auszeichnung um den Hals hängen lassen, denn bei diesem Wettkampf durfte jeder Turner eine Medaille entgegennehmen. Während den kommenden Trainingseinheiten wird auch bei den jüngsten Knaben der Fokus auf die Grundschulelemente gelegt.

Meistgesehen

Artboard 1