Die Trampolinturner/innen vom STV Möriken-Wildegg bestritten am vergangenen Samstag in Grenchen den ersten Qualifikationswettkampf der diesjährigen Saison. Mit insgesamt zehn Podestplätzen ist ein äusserst erfolgreichen Saisonauftakt gelungen. In jeder nationalen Kategorie waren Möriker/innen am Start.

Auch wenn es für einige der jüngeren Turner/innen der erste Trampolinwettkampf war, gelang 5 Mörikerinnen der Einzug ins Finale in der Kategorie U11 Girls. Mit nur 0.2 Punkte Abstand auf die Drittplatzierte verpasste Sheryl Graf, mit dem vierten Platz, knapp einen Podestplatz. Etwas später in der Kategorie U13 National Boys steigerte sich Levin Graf im Final um starke 1.3 Punkte im Vergleich zum Vorkampf und er durfte sich über den zweiten Rang freuen. Zur gleichen Zeit in der Kategorie U13 National Girls war der STV Möriken-Wildegg äusserst erfolgreich, denn alle vier Möriker Teilnehmerinnen durften eine Finalübung zeigen. Leonie Schneider und Fiona Buser überzeugten mit hervorragenden Leistungen und wurden mit dem ersten und dritten Platz belohnt. Auch in der Kategorie U15 National Boys wurden zwei Podestplätze von Möriker Turner belegt. Dario Geissmann und Janis Graf setzen sich gegen fast alle Konkurrenten durch und turnten sich auf den zweiten und dritten Rang. Bei den U15 National Girls zeigte Alexandra Lagler im Finale die Übung mit der höchsten Schwierigkeitsbenotung in ihrer Kategorie und gewann die Silbermedaille.

Auch am Nachmittag sammelten die Möriker Trampoliner/innen fleissig Punkte und sicherten sich mehrere Medaillen. Den Anfang machte die Kategorie National B Damen, wo Gwenäelle Schnyder, mit einer besonders guten Flugzeitbenotung im Finale, den zweiten Rang erreichte. In der Kategorie National A Damen durfte sich Jasmine Gansner, mit einem grossen Abstand von 1.5 Punkte auf die Drittplatzierte, über den zweiten Platz freuen. Die Brüder Mario und Tobias Beckert haben nach einigen Jahren Pause wieder mit dem Wettkampfturnen begonnen. Dies war kein Nachteil, denn beide überzeugten mit sehr sauber geturnten Übungen und sie durften die Gold- und Silbermedaille entgegennehmen.

Nach diesem erfolgreichen ersten Wettkampf sind alle gespannt, wie die Saison weiter verlaufen wird. Es wird bereits schon intensiv für den nächsten Wettkampf geübt, der in Wildegg stattfinden wird.

(Claudia Gansner)