Turnverein

Erfolgreicher Saisonstart für die KuGeTu Kleindöttingen

megaphoneVereinsmeldung zu Turnverein
..

Kompakte Mannschaftsleistung am Rhytal Cup in Sulz

Anlässlich des Rhytal Cup's, welcher am Wochenende des 28./ 29. März, in Sulz ausgetragen wurde starteten die Kunstturnen des KuGeTu Kleindöttingen sehr erfolgreich in die neue Saison!

Erste Wettkampf- Erfahrungen gesammelt

Ganze 11 Teilnehmer waren vom KuGeTu Kleindöttingen im Einführungsprogramm am Start.
Erst seit dem November im Training für das Kunstturnen starteten sieben „Neulinge". Die zwischen 6 und 8 Jahre jungen Turner turnten sich tapfer durch ihren ersten Wettkampf!
Den überraschenden vierten Rang erzielte Samuel Wällisch, auf dem 14. Platz war Noah Urech anzutreffen, auf dem 32. Rang Felix Evers, den 38. Rang belegte Noah Guarascio, den 42. Luca Giubellini, Elia iacovone erturnte sich den 45. Rang und Nicolas Martin holte sich den 52. Platz!
Top Leistungen von den sieben „Neulingen"!

Seinen ersten Wettkampf- Sieg erturnte sich Michael Krebs. Er gewann die verdiente Goldmedaille mit 1.45 Punkten Vorsprung vor seinem Vereins Kamerad Dario Renner. Den sechsten Rang erturnte sich Tim Stalder und auf dem 13. Rang platzierte sich André Bollhalder.


Kompakte Mannschaftsleistung

Neben dem Einführungsprogramm (EP) 54 Teilnehmer war das Programm 1 (P1) das am meist geturnte Programm an diesem Wettkampf.

Ab dem Programm 1 können so genannte „Bonuselemnte" geturnt werden. Diese Bonuselemente haben zur Folge, dass die Endnote dementsprechend höher ist als die Grund- Ausgangsnote.

Unter den 34 Turner im P1 entschied Pascal Müller dicht gefolgt von seinem Trainingskamerad Sandro Erdin (2. Rang) das Rennen für sich.
Auf dem sechsten Rang klassierte sich Ivo Vögele welcher wie Andrin Sibold (8. Rang) das erste Jahr in diesem Programm starteten. Auf dem guten 9. Schlussrang klassierte sich Marc Bollhalder und rundete somit das sehr gute Mannschaftsergebnis in diesem Programm ab.


Hohes Niveau

Das Niveau im Programm 3 (P3) ist bereits so hoch, dass nur noch fünf Turner in diesem Programm starteten. Trotz eines Fehlers bei der Ringübung erturnte sich Gabriel Bürgi den 3. Rang.
Vom Verletzungs-Pech geplagt ist Joshua Meier. Wegen einer Knieverletzung konnte Joshua am Boden und am Sprung nicht starten. Joshua belegte den fünften Schlussrang.

Im Programm 4 war Simon Müller ganz alleine am Start. Sein Vereinskollege Remo Dainese musste wegen einer Handverletzung den ersten Wettkampf auf der Tribüne mit erleben.
Konstant turnte Simon seinen Wettkampf durch und holte die verdiente Gold-Medaille.

Ob die sehr guten Leistungen vom Rhytal Cup standhalten zeigt sich an den Mittelländischen Nachwuchsmeisterschaften vom 25. April 2009, in Neuendorf SO.

Allen Turnern und auch dem Trainerteam nochmals herzliche Gratulation zu diesen tollen erfolgen.

Meistgesehen

Artboard 1