Am vergangenen Sonntag ging der letzte Lauf des Argovia Vittoria-Fischer Cups 2019 im baslerischen Giebenach über die Bühne. Im Gegensatz zum Rennen in Hägglingen eine Woche zuvor, spielte das Wetter leider nicht mit. Kalte Temperaturen, Wind und Regen machten die Rennen umso härter für die zahlreichen Fahrer und Fahrerinnen, welche jedoch dem Wetter trotzten und ihre Saison erfolgreich abschlossen. Neben der Wertung der Tagesbesten werden am letzten Rennen der Saison auch immer die Sieger der Gesamtwertung gefeiert. Die Gesamtwertung zeigt, dass man durch die ganze Saison hinweg konstant vorne dabei ist, was die Stärke der einzelnen Fahrer umso mehr unterstreicht.

Gian Bütikofer zeigte als Erster des Tages, dass er zum Ende der Saison noch immer in Form ist. Er gewann das Rennen der U17 Hard Kategorie und entschied so auch gleich die Gesamtwertung der Saison 2019 für sich. Bei den U17 Mädchen erreichte Johanna Roth den 4. Platz in der Gesamtwertung. Kurz darauf fuhr Yves Bütikofer in der Kategorie U15 Mega aufs Treppchen und feierte einen starken zweiten Platz. Leider verpasste er in der Gesamtwertung das Podest um nur einen Punkt und wurde Vierter. Bei den Rock Mädchen wurde Paula Roth in der Tageswertung zwar «nur» Vierte, doch dies reichte ihr um ihren dritten Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen. Sebastian Roth erreichte bei den Junioren als jüngerer Jahrgang den guten fünften Platz in der Saisonwertung. Trotz des Regens gab es glücklicherweise keine grossen Unfälle und alle Kinder kamen erschöpft aber glücklich im Ziel an.

Und somit kehren wir der Sommer Rennsaison auch schon langsam wieder den Rücken. Wir möchten allen Fahrer und Fahrerinnen herzlich für ihre guten Leistungen während der ganzen Saison 2019 gratulieren. Wir bewundern diesen Ehrgeiz, Aufopferung sowie die grosse Leidenschaft für den Rennsport sehr und wünschen euch eine schöne «Off season». Wir sehen uns im nächsten Frühling in alter Frische wieder.