Vereinigte Harmonikaspieler Küttigen-Erlinsbach

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit

megaphoneVereinsmeldung zu Vereinigte Harmonikaspieler Küttigen-ErlinsbachVereinigte Harmonikaspieler Küttigen-Erlinsbach

Am Freitag, 3. und Samstag, 4. Mai 2019 luden die Vereinigten Harmonikaspieler zu ihren Jahreskonzerten mit Theater ein. Präsident Marcel Amsler zeigte sich hoch erfreut über das zahlreiche Erscheinen des Publikums, trotz winterlichem Wetter am Samstag.

Die nächste halbe Stunde gehörte den Junioren des Vereins. Mit den Starter Kids hat der Leiter Didi Gautschi eine Formation ins Leben gerufen, die es den Schülern bereits früh ermöglicht, sich in einem Orchester an das gemeinsame Musizieren zu gewöhnen und sich natürlich auch dafür zu begeistern. Letzteres ist garantiert der Fall, wenn man coole Stücke wie «Walk together» oder «Rocking Kids» intonieren darf. Auch das Juniorenorchester AKKropolis, wagte sich an durchaus anspruchsvolle Notenliteratur: Bei «Everything at once» war das subtile Zusammenspiel erforderlich, während bei «Rocking Affair» dann wieder eine rockige Interpretation nötig war. Die Junioren meisterten diese unterschiedlichen Anforderungen mit Bravour.  

Dann war es soweit: die Vereinigten Harmonikaspieler starteten ihr Konzert. Der eine oder die andere staunte nicht schlecht – das Orchester war viel grösser als im letzten Jahr. Ja, acht junge Damen und Herren wechselten im Sommer 2018 vom Juniorenorchester AKKropolis zu den Aktiven. Diese erfolgreiche Nachwuchsförderung macht die Vereinigten Harmonikaspieler stolz und sie hoffen, dass die jungen Menschen lange mitspielen werden.

Das neue Klangvolumen dieser Grossformation zeigte sich bereits eindrücklich im Konzertauftakt. «Indiana Jones - Raiders of the lost ark» kam majestätisch daher und elektrisierte das Publikum ein erstes Mal. Danach demonstrierten die Vereinigten Harmonikaspieler eindrücklich, dass man mit dem Akkordeon sämtliche Stilrichtungen spielen kann. Zunächst liessen sie das Publikum im schnulzigen «Blue Bayou» zurücklehnen und schwelgen, um darauffolgend als ultramodernen Kontrast im «Dance with Somebody» von der Alternativ-Rockband Mando Diao fetzig zu rocken. Dabei sprang der Funke definitiv ins Publikum über und eine spontane Wiederholung wurde verlangt. Wolfgang Russ hat die schönsten Melodien des Musicals «Grease» zu einem Best of-Medley verarbeitet, welches die Vereinigten Harmonikaspieler gefühlvoll zu präsentieren wussten. Der nächste Programmpunkt, die «Swiss Lady» entfaltet seine volle Wirkung natürlich nur mit einem Alphorn. Das ist den Vereinigten Harmonikaspielern bewusst und so engagierten sie dafür den Gastsolisten Erich Weber. Den Abschluss des Konzertes schliesslich machte die Komposition «I will survive», welche ebenfalls derart pfiffig vorgetragen wurde, dass das Publikum mit Applaus nicht geizte und das Orchester erst nach mehreren Zugaben in die verdiente Pause entliess.

Ein grosser Teil des Publikums in Küttigen kam nicht nur wegen des Konzerts, sondern auch wegen des anschliessend aufgeführten Theaters. Die Vereinigten Harmonikaspieler können auf eine bestens motivierte, talentierte Theater-Gruppe zurückgreifen, die es einmal mehr ausgezeichnet verstand, mit dem Lustspiel “D Geischter vom Lindehof“ lautes Gelächter bei den Besucherinnen und Besuchern auszulösen.

Meistgesehen

Artboard 1