Damen 1 (3. Liga)
Die erste Damenmannschaft von Frick gewann am vergangenen Mittwoch auswärts gegen den VBC Brugg in vier Sätzen und startete deshalb motiviert in das Spiel gegen den VBC Seon. Die Frickerinnen erspielten sich von Beginn an einen klaren Vorsprung. Trotz vielen Eigenfehlern auf Seiten der Füchsinnen, gelang es den Gegnerinnen aus Seon nicht ganz, bis zum Schluss aufzuholen, sodass das Damen 1 aus Frick den ersten Satz mit 25:21 für sich entscheiden konnte.
Im zweiten Satz fanden die Frickerinnen lange nicht in ihr gewohntes Spiel. Fehlender Einsatz auf dem Feld und Missverständnisse zwischen den Spielerinnen bei den Abnahmen führten zu einem Rückstand. Jedoch konnte sich die erste Damenmannschaft schnell wieder fangen und die nötige Konzentration aufbringen, sodass sie auch den zweiten Satz schliesslich souverän mit 25:15 gewannen. Der dritte Satz war lange ausgeglichen, die Frickerinnen vermochten sich nicht mit druckvollen Angriffen abzusetzen. Nach mehreren Spielerwechseln bei Frick gelang es dem Heimteam dennoch, dank gezielten Spielzüge auch den dritten Satz zu ihren Gunsten zu beenden.
TSV Frick 1 - VBC Seon 3:0 (25:21 ; 25:15 ; 25:20)
Foto: Die Fricker Volleyballerinnen siegen wieder

Herren 1 (2. Liga)
Auch das Fanionteam des TSV Frick Volleyball konnte einen 3:0-Sieg an der vergangenen Heimrunde erzielen. Die Fricker mussten gegen das Team Dynamo SeeWy 2 antreten, welches bisher noch keinen Sieg in dieser Meisterschaft erzielen konnten. Von Anfang an vermochten die Füchse druckvoll anzugreifen und ihre gewohnte Stärke im Spiel zu zeigen. So verwunderte es auch nicht, dass sie bereits nach gespielten dreissig Minuten 2:0 in Führung lagen. Im dritten Satz gestalteten sich die Spielzüge um einiges ausgeglichener, die Gegner spielten stabiler und zwangen die Fricker Volleyballer zu einigen unnötigen Eigenfehler. Dennoch zeigte sich deutlich, dass die erste Herrenmannschaft spielerisch überlegen war. Die Routine, welche das Fricker Fanionteam auszeichnet, verhalf schliesslich auch zum dritten Satzgewinn. Das Herren 1 steht weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz und musste bisher in 6 Matches erst 2 Sätze an die gegnerischen Mannschaften abgeben. Dies lässt auf eine erfolgreiche Saison in der 2. Liga hoffen!
Frick 1 - Dynamo SeeWy 2 3:0 (25:18,25:8,26:24)

Herren 2 (3. Liga)
Diese Woche spielte das Frick 2 gerade zwei Meisterschaftsspiele, am Montag auswärts in Schöftland und am Samstag zu Hause gegen Seon. Das Ziel, beide Spiele zu gewinnen und den Anschluss an die Ranglistenspitze zu halten, wollte man erreichen.
Der Start ins Match gegen Schöftland gelang überhaupt nicht. Nach nur 16 Minuten wurde der 1. Satz mit einer schwachen fricker Leistung beendet. Ein passives Verhalten, viele ungezwungene Fehler und taktische Mängel waren die Gründe für die Satzniederlage.
In den folgenden Sätzen steigerte sich Frick aber kontinuierlich. Der Gegner wurde je länger das Spiel dauerte desto mehr dominiert. Fast kein Ball konnte Schöftland mehr erfolgreich angreifen. So gab es zum Schluss doch noch einen klaren Sieg für das junge fricker Team.
Im Spiel gegen Seon war Frick der klare Favorit, liegt doch Seon weit hinten in der Tabelle. Diesmal gelang der Start ins Spiel recht gut. Dabei setzte sich im Angriff der 15 jährige Ramon Kasper, der erstmals wegen den vielen Absenzen für das 3. Liga-Team aufgeboten wurde, mehrmals erfolgreich durch. Im 2. Satz spielte Frick wieder einmal zu passiv. Die Seetaler zogen von Beginn an mit 6 Punkten davon und glichen zum Satzgleichstand aus. In der Folge war das Spiel sehr ausgeglichen. Kein Team konnte sich absetzen. Vielmals gab es lange Ballwechsel. So erstaunte es nicht, dass der 3. Satz mit 30:28 bei fast 30 Minuten Spielzeit mit besserem Ende an die Fricker ging. Leider verpufften die Einheimischen dabei viel Kraft, der Kopf wollte und konnte nicht mehr mitdenken. Das Erspielen der Punkte machte immer mehr Mühe und auch die Fehlerquote nahm zu. So war es nun Seon, die mit gutem Stellungsspiel und einfachem Aufbau die Punkte machte und den nächsten Satz klar gewannen. Die junge Fricker Mannschaft musste so den Match mit 3:2 an den VBC Seon abgeben.
TSV Frick 2 -VBC Seon 2:3 (25:21 / 21:25 / 30:28 / 20:25 / 8:15). Rfe