Im 32.-Final des Schweizercups trafen zwei Teams aus der 2. Liga aufeinander. Frauenfeld war im Durchschnitt deutlich kleiner, konnte aber mit Würfen von aussen die erste Halbzeit für sich entscheiden. In den Trainings der letzten beiden Wochen fehlten einige Spieler von Aarau krankheitsbedingt, so dass taktisch noch nicht alles nach den Vorstellungen von Trainer Tomic funktioniert hat.

Zum ersten Mal seit längerer Zeit waren Matijasevic und Berger wieder im Einsatz. Konda zeigte vor allem in der ersten Halbzeit eine erwähnenswert gute Leistung.

Im letzten Viertel konnte sich Aarau physisch und taktisch durchsetzen und gewann das Spiel mit 57-65 Punkten. Nun erhofft man sich einen möglichst attraktiven Gegner für die nächste Runde.

Spielverlauf: 1. Viertel: 23-11, 2. Viertel: 34-30, 3. Viertel: 43-44,4. Viertel: 57-65

Punkteverteilung: Matijasevic (14), Medojevic (10), Konda (9), Aksamovic (9), Kostadinovich (7), Alibegovic (6), Luongo (4), Ortmann (4), Berger (2), Cano, Gracia, Sager