Die 16 jährige Nachwuchskämpferin aus Schinznach Dorf gewinnt das internationale Grado Open in Italien. Sie sorgte damit an diesem von 12 Nationen besuchten Turnier für das Beste Schweizer Resultat.

Die Veranstalter melden einen Besucherrekord am internationalen Grado Open. Rund 835 Sportler aus 12 Nationen nahmen an diesem internationalen Turnier in Italien Teil. Der als Punkteturnier ausgeschriebene Anlass wurde dann auch von vielen Schweizer Kadersportlern besucht. Der Wettkampf fand in einer überfüllten, lärmigen Sporthalle statt, welche die vielen Wettkämpfer und Zuschauer kaum aufzunehmen vermochte. Für Elena begann der Wettkampf wunschgemäss. Mental hatte sie gelernt Störfaktoren auszublenden und sie besiegte ihre italienische Gegnerin in Runde eins mit 1:0. In der zweiten Runde konnte Elena ihre Gegnerin Gramegna Elisabetha ebenfalls klar dominieren und gewann deshalb durch Schiedsrichterentscheid mit 4:0. Im Halbfinale kämpfte und gewann Elena mit 3:1 gegen Matrone Liana aus Italien die sie schon vor 3 Monaten am Italien Open in Monza besiegt hatte. Im Finale hatte es Elena mit der aufstrebenden Siegerin des Austrian Junior Open Aline Schlumpf zu tun welche den anderen Pool in der Gewichtsklasse -53 Kg gewinnen konnte. Alines Heimklub ist in Zürich, sie trainiert aber drei Mal wöchentlich im Stützpunkt in Windisch und kennt Elena gut. Am Austrian Junior Open unterlag Elena im Halbfinale der heutigen Finalgegnerin und hatte darum noch eine offene Rechnung zu begleichen. Die Videoanalyse nach dem Turnier in Österreich verlangte dass Elena mit einer anderen Taktik gegen Aline kämpft um gewinnen zu können. Nach anfänglichen Umsetzungsproblemen konnte sich Elena klar durchsetzen und gewann verdient den Finalkampf und stand als Grado Open Siegerin fest.

Die 16-jährige Elena Quirici hat schon viel Erfahrung gesammelt an Internationalen Grossanlässen. Bereits zwei Mal durfte sie die Schweiz an einer Europameisterschaft und gar ein Mal an einer Weltmeisterschaft vertreten. Im letzten Jahr wurde Elena als Nachwuchssportlerin des Jahres von der Swiss Karate Federation geehrt. Auch dieses Jahr ist sie auf dem besten Weg ein Top Resultat in der Rankingliste zu erzielen. Mit 104 Punkten gewonnen an vielen internationalen Turnieren führt sie aktuell in der Rankingliste und ist zur Zeit die erfolgreichste Karate Nachwuchssportlerin der Schweiz. Dieser Erfolg von Elena kommt nicht von ungefähr. Elena begann bereits mit 4 Jahren mit dem Karate und begann sich schon früh für den Wettkampf zu interessieren. Elena ist bereits seit 3 Jahren Mitglied im Nationalkader und wird von zwei Leistungssporttrainern (David Baumann und Daniel Humbel) betreut. Elena besucht die United school of sports in Zürich wo sie eine kaufmännische Ausbildung absolviert. Der wöchentliche Trainingseinsatz von bis zu 15 Stunden verlangt viel Disziplin von der jungen Wettkämpferin und lässt wenig Spielraum für andere Freizeitaktivitäten. Die nächsten grossen Ziele von Elena sind die Qualifikation für die Junioren EM und die Junioren WM im nächsten Jahr.

Karate Do Brugg

Daniel Humbel