Natur- und Vogelschutzverein Niederrohrdorf

Eine Hecke zur Erweiterung der Vielfalt in der Bünt

megaphoneVereinsmeldung zu Natur- und Vogelschutzverein Niederrohrdorf

Fast ein Jahr nach der Pflanzung der Hochstammbäume konnte der Natur- und Vogelschutzverein Niederrohrdorf in Absprache mit der Gemeinde und dem Pächter die Vielfalt in der Bünt um eine Hecke erweitern.

Am 15. Februar 2020 machten sich ab acht Uhr unter Anleitung von Thomas Vogler und Urs Wettstein zwölf Helferinnen und Helfer an die Arbeit. 97 einheimische Sträucher wie Hartriegel, Wildrose, Blaubeere, Holunder, Pfaffenhütchen, Hasel, Holzapfel, Kornelkirsche, Liguster und weitere wurden gepflanzt. Zuerst wurden bei allen Sträuchern die Wurzeln angeschnitten, damit sie gut anwachsen. Ein passendes Loch wurde ausgegraben und die Erde am Grund gelockert. Während eine Person die Pflanze richtig ausgerichtet ins ausgehobene Loch stellte und festhielt, bedeckte eine andere Person deren Wurzeln mit Erde und gab ihr eine wuchsfördernde Nährstofftablette. Schliesslich wurde jede Pflanze reichlich gegossen. Die hervorgekommenen Steine wurden auf einen Haufen deponiert. Dieser soll später noch mit weiteren Steinen ergänzt werden und so für Eidechsen und Blindschleichen als Lebensraum dienen.

Es wird hoffentlich nicht lange dauern, bis diese neu angelegte Hecke von Insekten, Vögeln und anderen Tieren als Lebensraum entdeckt und genutzt wird.

Meistgesehen

Artboard 1