Fussballclub

E-Junioren des FC Eiken musste sich nur im Penaltyschiessen beugen

megaphoneVereinsmeldung zu Fussballclub

Hallenturnier des FC Amicitia Riehen

Die E-Junioren des FC Eiken präsentierten sich am Hallenturnier des FC Amicitia Riehen in blendender Verfassung und grosser Spiellaune. Als einzige Mannschaft ohne jeglichen Punktverlust  (8 Siege) und mit einem Torverhältnis von 21:5 Toren marschierte der FC Eiken problemlos ins Finale. In sämtlichen Spielen demonstrierten die E-Junioren ihre spielerische, läuferische und kämpferische Überlegenheit. Neben tollen Kombinationen im Offensivspiel liessen sie in der Defensive für die Gegner kaum Chancen zu. Einzig die Chancenauswertung ist noch verbesserungswürdig. Auch im Finale zeigten die Spieler eine starke Leistung. Trotz zahlreicher Torchancen gelang es den Eiknern zum ersten Mal nicht, einen Treffer innerhalb der regulären Spielzeit zu erzielen. Im anschliessenden Penaltyschiessen unterlag man dann unglücklich mit 3:4 gegen den Veranstalter Amicitia. Selbstverständlich war die Enttäuschung bei den E-Junioren zunächst gross. Das Trainerteam Lizzi/Kühne mussten die Spieler trösten, da es für die Jungs kaum zu verstehen war, ohne jegliche Niederlage nur Zweiter – wie bereits eine Woche zuvor am Schloss-Cup in Pratteln – geworden zu sein. Die mitgereisten Eltern unterstützen die Eikner Junioren das ganze Turnier über wiederum lautstark. Trotz des tollen Erfolgs ging das gesamte Turnier an die Belastungsgrenzen der Spieler aber auch der Eltern. Über ganze 9 (!) mühselige Stunden ging das Turnier (Vorrunde - Zwischenrunde – Halbfinal – Final), wobei die Kinder teilweise über eineinhalb Stunden zwischen den Spielen warten mussten. Auch die „kulinarische“ Verpflegung  (einzig Hot dogs und Kuchen als Auswahl) sorgte bei den Eltern für grössere Verstimmung und aufgrund des langen Tages für grössere „Hungergefühle“. Insgesamt erhielten die Veranstalter von den Eiknern Eltern keine guten Noten. Es ist auch kaum zu erwarten, dass man im kommenden Jahr an einem solchen Marathonturnier wieder teilnehmen wird.

Der FC Eiken spielte mit: Lukas Bitter – Mikka Bonaventura – Nicola Gaschen – Yannik Kühne – Alessandro Lizzi – Albion Mustafa – Ali Nihal – Mehmet Yanmaz – Mike Wernli

Meistgesehen

Artboard 1