Am Samstagmorgen, 21. August 2010 trafen sich 14 Frauen der Frauenriege Oberhof zu ihrer zweitägigen Reise ins Val de Travers im Kanton Neuenburg. Noch lag ein feiner Nebelschleier über der Landschaft, aber schon bald drangen die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolken. Diesmal herrschte an beiden Tagen Superwetter.
Mit Postauto und Zug ging es nach Noiraigue, das zusammen mit acht anderen Gemeinden zum Val de Travers gehört. Mit Elektro - Velos der SBB wollten wir gemütlich nach La Brévine radeln, dem Lac de Taillères entlang und via St.Sulpice zurück nach Noiraigues. Irgendwann übersahen wir eine Abzweigung und kamen vom Weg ab. Wir telefonierten mit der SBB-Velovermietung in Noiraigue und vereinbarten, dass ein Rücktransport für uns organisiert würde. Am Treffpunkt angelangt, tauschte der Herr von der SBB aber lediglich die Batterien der E-Bikes aus. Wir mussten weiter radeln. Nach einer leichten Steigung ging es nur noch bergab. Die Schnellsten von uns sausten mit nahezu 60 km/h mit ihren Velos den Hang hinunter. Die Abfahrt war Adrenalin pur. In Couvet bezogen wir unsere Unterkunft im Centre Sportif.
Am Sonntagmorgen fuhren wir mit dem Zug nach Noiraigue zurück, dem Ausgangspunkt unserer Wanderung durch die wildromantische Areuseschlucht. Hie und da erblickten wir kleine, aber eindrückliche Wasserfälle. Plötzlich verengte sich das Tal. Gigantische Felstürme ragten zu beiden Seiten empor und die Areuse verschwand immer wieder tief unten in den Felsspalten aus unserem Blickfeld. Gegen Ende verbreiterte sich die Schlucht wieder zu einem idyllischen Tal. Nach etwa drei Stunden erreichten wir den Bahnhof von Boudry. Von Boudry aus fuhren wir mit dem Zug nach Neuenburg und von hier ging es mit dem Schiff nach Biel und schlussendlich mit Zug und Postauto zurück nach Oberhof. (bhe)