An den Wochenenden vom 23./24. Juni und 30. Juni/1. Juli fand das Thurgauische Kantonalturnfest in Romanshorn statt. Mit von der Partie war auch der DTV Muhen, der auf dem Gymnastikfeld einmal mehr eine Glanzleistung zeigen konnte.

Fünf Zu Zweit Paare starteten am ersten Wettkampfwochenende ins Rennen. Mit vollem Einsatz und Freude im Gesicht wurden die Choreographien vorgezeigt. Die positive Ausstrahlung der Turnerinnen in Kombination mit den fantastischen Leistungen spiegelte sich auch in den Noten wieder. Sieben der neun Übungen wurden mit einer Note über 9.0 belohnt. Trotz den soliden Auftritten reichte es nicht für einen Podestplatz: die zu Zweit Paare des DTV Muhen nahmen die Plätze 4 bis 8 ein.

Am 30. Juni reiste die Aktivgruppe nach Romanshorn. Die Vorfreude auf das turnerische Wochenende am Bodensee war gross, noch grösser war aber die Vorbereitung und die Menge an Schweisstropfen, die im Voraus in den Trainings an den Stirnen zu sehen waren. Der Trainingsfleiss der Turnerinnen wurde dafür dreifach belohnt: Die elegante Kür «en Vogue» ohne Handgeräte verzauberte Publikum wie auch Wertungsrichter und erhielt die Note von 9.44. Kurz darauf flogen die Keulen durch die Luft. Obwohl einige Keulenverluste eingebüsst werden mussten, konnte das eingespielte Team mit Synchronität punkten und die Note 9.46 verbuchen. Das Schlusslicht des dreiteiligen Wettkampfs bildete das Team Aerobic. Trotz kurzfristigen Ausfällen konnte es eine kraftvolle und grossartige Performance zeigen. Schlussendlich konnte die Gruppe mit der Note von 9.15 ihre bisherigen Leistungen übertreffen. Zu guter Letzt wurde noch eine Kür mit Band vorgeturnt, welche in der Abendsonne wortwörtlich vom Winde verweht wurde. Unter dem Strich konnte der Verein eine hervorragende Klassierung im Dreiteiligen Wettkampf der 4. Stärkeklasse erreichen: Platz 5 von insgesamt 46 Vereinen.

Damit war das Turnfest für den DTV Muhen aber noch lange nicht abgeschlossen. Die Schlussfeier zog tausende Besucher an, die die Highlights des Turnfests geniessen konnten. In weissen Brautkleidern zeigten die Aktiven des DTV Muhen eine elegante und wunderschöne Aufführung. Mit einer Mischung aus ohne Handgerät, Doppelball und Seidenbänder versetzten die Turnerinnen das Publikum in Staunen. Der gelungene Abschluss war für den DTV Muhen die Krönung des erfolgreichen Wochenendes, bevor es an die Vorbereitung für die Gymnaestrada in Dornbirn und für das Eidgenössische Turnfest in Aarau im nächsten Jahr geht.