Für den 11.5.2017 konnten wir mit grosser Freude Frau Dr. U. Davatz gewinnen, eine Kapazität im Bereich der Familiensystemtherapie. Ihre Biographie finden Sie unter www.ganglion.ch.

Frau Davatz setzt sich für die Früherkennung und Frühintervention bei gefährdeten Kindern und Jugendlichen ein und unterstützt unter anderem Gemeinden und Institutionen.

Am 11. Mai 2017 soll genau dies ein Thema beim dtma Vernetzungsanlass sein: „Wie können wir von Seiten Betreuungsinstitutionen frühzeitig erkennen, ob ein Kind gefährdet ist und wie handeln wir richtig?“ Mit dem Genogramm (piktografische Darstellung) zeigt Frau Dr. Davatz auf, wo wichtige Knotenpunkte in menschlichen Beziehungen der Kinder für eine Verbesserung der Situation genutzt werden können. Sie wird an diesem Anlass anhand von 1-2 Fallbeispielen darauf eingehen.

Der Vernetzungsanlass beginnt um 19:00 Uhr und findet im Saal des roten Turm in Baden statt.

Bitten melden Sie sich bis spätestens 30. April 2017 per Mail oder telefonisch bei der Geschäftsstelle an: info@dtma.ch. Beachten Sie, dass die Anzahl der Teilnehmenden beschränkt ist. Rechtzeitige Anmeldungen von dtma-Mitgliedern werden prioritär behandelt.

Für dtma-Mitglieder ist dieser Anlass unentgeltlich. Nicht-dtma-Mitglieder bezahlen einen Unkostenbeitrag von Fr. 50.- pro Person (Barzahlung beim Eingang). Eine Mitgliedschaft von Fr. 150.- pro Jahr können Sie an der Veranstaltung oder unter www.dtma.ch direkt beantragen.

Sie profitieren nicht nur von einem inhaltlich interessanten Vernetzungsanlass, sondern können sich auch mit den anderen Teilnehmenden vernetzen und austauschen.

Wir wünschen Ihnen schon heute einen spannenden Vernetzungsanlass!