Tambourenverein Erlinsbach

DRUM-BAZAMBA - Die Speuzer Trommelnacht

megaphoneVereinsmeldung zu Tambourenverein ErlinsbachTambourenverein Erlinsbach

Vom 14. bis 16. November 2019 fand die 7. Auflage der Speuzer Trommelnacht «DRUM-BAZAMBA», in der Mehrzweckhalle Kretz in Erlinsbach AG statt. Die abwechslungsreiche und packende #drumshow des Tambourenverein Erlinsbach stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto „Melodien“.  

Die Tickets für die drei Abende waren in Rekordzeit vergriffen und so eröffneten die Jungtambouren des Tambourenverein Erlinsbach traditionsgemäss die Speuzer Trommelnacht. Die Jüngsten des Tambourenvereins spielten zum Showbeginn klassische Trommelstücke und steigerten sich zum Schluss hin zu aufwändig einstudierten Rhythmusstücken, bei welchen unter anderem diverse Baumaterialien als Schlaginstrumente eingesetzt wurden.

Nach der ersten Pause eröffnete die Stammsektion, bestehend aus 19 aktiven Mitgliedern, den zweiten Block mit dem Stück «Drumline». Die Trommeln standen dabei auf Holzständern, sodass die Tambouren nicht nur die Trommelschlegel rhythmisch durch die Lüfte warfen, sondern sich auch noch rhythmisch von Trommel zu Trommel bewegen konnten.
Kurz danach schwebten die Tambouren in verschiedenen Formationen über die Bühne, was das Publikum ins Staunen versetzte. Nach einer Neuinterpretation des Stücks «Africa» der Band Toto erklangen gegen Ende des zweiten Blocks fremd anmutende Gesänge aus der Mitte des Publikums. Ob die Tambouren für das DRUM-BAZAMBA Gesangsunterricht genommen haben, fragten sich wohl einige der Besucher und Besucherinnen. Nein, der Jugendchor Erlinsbach, unter der Leitung von Gitte Deubelbeiss, hatte als Überraschungsgast einen Flashmob einstudiert! Nachdem sich alle Sänger und Sängerinnen des Chors auf der Bühne eingefunden hatten, performte der Jugendchor Speuz zusammen mit den Tambouren zwei bekannte Musikstücke. Das Publikum goutierte diese Zusammenarbeit - ein Novum in der Tambouren Szene - mit einem grossen Applaus.

Nach der zweiten Pause startete der letzte Block mit dem bereits im Voraus angekündigten Special Guest Georg Wiesmann. Dieser entlockte seinen, aus Elektro- und Sanitärbedarf selber entwickelten Instrumenten, spezielle und abwechslungsreiche Melodien. Mit den besonderen Rhythmen und seiner witzigen Art begeisterte er das Publikum mehrfach.
Zum Abschluss des Abends spielten die Speuzer Tambouren einen ihrer Klassiker: «Charleston for Drums». Begleitet von zwei Elektrogitarren und einem Schlagzeug heizten die Speuzer Tambouren der ausverkauften Halle noch ein letztes Mal ein, bevor die fulminante #drumshow unter tosendem Applaus zu Ende ging.

Mit dem DRUM-BAZAMBA 2019 fiel zugleich auch der Startschuss für den neu ins Leben gerufene Gönnerclub des Tambourenverein Erlinsbach. Als Gönner und Gönnerin geniesst man diverse Vorzüge und ist näher am Puls des Vereins. Mehr Informationen hierzu gibt es auf www.drumshow.ch/goennerwerden

Meistgesehen

Artboard 1