sk. Sehr erfolgreich verlief für den Wasserfahrverein Rupperswil das erste Nationale Paarwettfahren dieser Saison. Am Woog-Cup beim Nautischen Club Aarburg erreichten die Wasserfahrer drei Podestplätze und einen tollen Vereinsrang. Das Wettfahren fand auf der Aarburger Aarewaage statt, wo vor allem viel gerudert werden musste und durch die ständig wechselnden Strömung an die Wettkampfpaare einiges abverlangte.

Adrian und Urs Zubler fuhren mit ihrem dritten Rang zum ersten Mal bei den Aktiven an einem Nationalen aufs Podest. Ihren ersten Kranzgewinn überhaupt gewannen Eveline Müller und Fabienne Kohler mit ihrem zweiten Rang bei den Frauen. Und den dritten Podestplatz erreichten Adrian Zogg und Yanick Reich mit ihrem Sieg bei den Junioren. Für die beiden 18-jährigen ist es der erste Kategoriensieg an einem Paarwettfahren. Ebenfalls einen Kranz gewannen die beiden letztjährigen Schweizer Meister Alex Bieri und Stefan Suter mit ihrem 4. Rang bei den Junioren, welche zum Saisonauftakt im Mai in Bremgarten bereits Aargauer Meister wurden.

Im Vereinsklassement, wo die besten 5 Einzelresultate zusammen gezählt werden, erreichte der Wasserfahrverein Rupperwil den ausgezeichneten 7. Rang. Zum tollen Resultat haben neben dem Topergebnis der Gebrüder Zubler die jungen Aktivmitglieder Lukas Bieri/Fabienne Kohler (24. Rang), Bruno Matrascia/Stefan Mühle (32.) und Roland Suter/Daniel Fischer (62.) sowie die beiden Senioren Roland Joho/Roger Legoll (15.) beigetragen. Ihre Wettkampfpremiere bei den Aktiven erlebten die beiden 20-jährigen Colin Schori und Fabian Huber (63.)

Bereits Ende Juni starten die Robischwiler am traditionellen Weidlingswettfahren um den silbernen Weidling beim Limmat Club Zürich. Auf der schmalen Limmat, wo ganz andere Verhältnisse herrschen, muss vorallem viel stachelt werden.