Wasserfahren

sk. Zwei Wochen nach dem Einzelwettfahren in Basel erreichten die Junioren des Wasserfahrvereins Rupperswil am Nationalen Paarwettfahren in Muttenz wieder einen Doppelsieg. Drei weitere Kranzgewinne gab es in den Kategorien Aktiven, Jungfahrer und Schüler.

Mit gerade 8 Zehntelsekunden Vorsprung erzielten Colin Schori und Fabian Huber ihren ersten Sieg bei den Junioren (17 bis 19 Jahre), vor ihren Vereinskameraden Stefan Suter und Alex Bieri. Wieder knapp verpassten Adrian Zogg und Yanick Reich einen Kranz. Eine Viertelstunde später wurde Alex auch noch Zweiter bei den Jungfahrern (14 bis 16 Jahre). Diesmal als Steuerfahrer, zusammen mit Kevin Mucha. Bei den Schülern (bis 13 Jahre) fuhren Dominik Lüscher und Adrian Suter mit ihrem dritten Rang ebenfalls aufs Podest.

Für das Rupperswiler Topresultat sorgten einmal mehr Adrian und Urs Zubler mit ihrem 8. Kranzrang bei den Aktiven. Bereits zum vierten Mal in dieser Saison fuhren die beiden in die top10. Zusammen mit den Resultaten der Aktivpaare Roland Suter/Sebastian Härri (41. Rang), Lukas Bieri/Fabienne Kohler (49.) und Bruno Matrascia/Stefan Mühle (51.) gab dies für das junge Rupperswiler Team den tollen 10. Vereinsrang. Nach dreiwöchigem Aufbautraining erlebte Fabienne Kohler eine erfolgreiche Wettkampfpremière.

Zum Saisonabschluss starten die Wasserfahrer anfangs September noch am Basler Kantonalwettfahren, schon jetzt freuen sich die Robischwiler über eine ihrer erfolgreichsten Wettkampfsaison.