Odd Fellows

Die Waldstadt-Loge Rheinfelden mit einer neuen Leitung

megaphoneVereinsmeldung zu Odd Fellows
Vorne: Amadé Franzen, Hansjörg Schweri; Mitte: Hans Sennhauser; Roland Weiss; hinten: Jean Wenger, Lukas Jehle, Werner Ehrsam, Pierre Bernert. (von links)

Vorstand der Odd Fellows Rheinfelden

Vorne: Amadé Franzen, Hansjörg Schweri; Mitte: Hans Sennhauser; Roland Weiss; hinten: Jean Wenger, Lukas Jehle, Werner Ehrsam, Pierre Bernert. (von links)

Die Odd Fellows der Waldstadt-Loge haben im Januar ihre Sitzungen mit einer neuen Leitung aufgenommen. Zwei Obermeister / Co-Präsidenten leiten in den kommenden zwei Jahren die Logensitzungen. Es sind dies Roland Weiss aus Magden und Hans Sennhauser aus Frick, die vom Vorstand unterstützt werden.

Die Maxime «Mensch sein verpflichtet» haben sie sich als Jahresthema gestellt.

Odd Fellows engagieren sich für einen achtsamen zwischenmenschlichen Umgang. Dabei fangen sie bewusst bei sich selbst an.

In ihren Sitzungen pflegen die Odd Fellows ein auf Dialog basiertes Umfeld. Im Mittelpunkt steht der Gedankenaustausch. Die Begegnungen und Diskussionen animieren zum stetigen Hinterfragen der eigenen Wahrheiten. Die meditativen Rituale verleihen eine bewusste Distanz zum Alltag und heben ethische Grundwerte heraus.

Die Odd Fellows sind eine bald 300-jährige Organisation, die in manchen Ländern Europas, Nord- und Südamerikas, sowie in Australien, Neuseeland und auf den Philippinen insgesamt mehrere hunderttausend Frauen und Männer als Mitglieder zählt. In der Schweiz tagen 30 Logen regelmässig in den meisten Regionen. www.oddfellows.ch.

Meistgesehen

Artboard 1