Das Turnier in der Curlinghalle Aarau im Brügglifeld ist inzwischen zu einem festen Bestandteil im internationalen Turnierkalender der World Curling Tour (WCT) geworden. So erstaunt es nicht, dass starke Teams aus ganz Europa, aber auch aus Japan, den Termin für einen internationalen Formvergleich nutzen.

Duell der Weltmeister

Zu den Topfavoriten der diesjährigen Trophy zählen natürlich die amtierenden Weltmeister aus der Schweiz mit Jenny Perret und Martin Rios, welche die Schweiz an den Olympischen Spielen in Korea vertreten werden. Zu rechnen ist auch mit den starken Russen (Anastasia Bryzgalova/Alexander Krushelnitsky), den Weltmeistern von 2016. Auch sie vertreten ihr Land in Korea.

Zum weiteren Favoritenkreis zählen das Olympiateam aus Finnland (Oona Kauste/Tomi Rantamäki), die starken Tschechen (Zuzana Hajkova/Thomas Paul), sowie die weiteren Schweizer Teams, darunter die einheimischen Aarauer (Stephanie Wild/Daniel Gubler), die sich gegen internationale Konkurrenz auf die Schweizer Meisterschaften vorbereiten wollen.

Eine junge Disziplin

Mixed Doubles ist eine relativ junge Disziplin, die dieses Jahr erstmals an den Olympischen Spielen zur Austragung kommt. Gespielt wird nach speziellen Regeln mit Zweierteams, bestehend aus einer Frau und einem Mann, wobei jedes Team die Reihenfolge der Steinabgabe wählen und während des Spiels auch wechseln kann.

Die Wettkämpfe in der Curlinghalle Aarau beginnen am Freitag 5.Januar 2018 um 08.30 Uhr. Die Finalspiele Viertelfinals, Halbfinals und Final finden am Sonntag 7.Januar ab 09.00 Uhr statt. Besucher sind herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei.