Derby -Time am Unihockeyturnier in Erlinsbach!

Zum 7. Mal führte der STV Erlinsbach AG das Plauschunihockey Turnier mit anschliessendem Raclette-Essen durch. In der Kategorie Herren und Mixed, waren 10 Teams vertreten welche in zwei Gruppen spielten. Zum ersten Mal gab es eine reine Damenkategorie, leider nur mit drei Teams, aber wir sind zuversichtlich dass es den Damen Spass gemacht hat und sie für nächstes Jahr sicher noch andere Damen motivieren können um ein Team zu stellen.

Bislang galten immer die Gehrenhügel Partien zwischen dem STV Küttigen und dem STV Erlinsbach als heisses Derby. Dieses Jahr waren fünf Teams aus Erlinsbach vertreten. Bei den Damen je ein Team aus dem STV Erlinsbach AG und dem DTV Erlinsbach SO, bei den Herren ein Team des TV Speuz (STV Niedererlinsbach SO) und zwei Teams des STV Erlinsbach AG. So kam es in den Gruppenphasen-Spielen zu drei Erzbach-Derbys. Das erste Spiel zwischen den beiden Speuzer Damenteams endete mit einem Remis, beim erneuten Aufeinandertreffen in der Rückrunde, entschieden die Damen von der rechten Seite des Erzbach die Partie für sich. Im Damenfinal mussten sich dann der DTV Erlinsbach SO geschlagen geben und der erste Podestplatz ging an die Damen aus Hirschthal, welche unserem Turnier schon einige Jahre treu sind.

Bei den Herren ging der Derby-Sieg auf die linke Erzbachseite. Nach der Gruppenphase lagen in der jeweiligen Herrengruppe, die beiden Mannschaften des STV Erlinsbach AG auf dem dritten Platz. So kam es in den Platzierungsspielen zum Verein internen Derby der Aargauer. Das alters Durchschnitt mässig jüngere Team musste sich geschlagen geben.

Im Halbfinal standen dieselben drei Teams wie letztes Jahr, als viertes Team qualifizierte sich der STV Küttigen, der sich vorgängig im Gehrenhügel-Derby gegen den STV Erlinsbach AG mit einem Unentschieden trennte.

Der Titelverteidiger und als Favorit gehandelte SC Suhrental, verlor die Halbfinalpartie gegen den STV Hallwil und die dreijährige Siegesserie ging zu Ende. Ebenfalls ging die dreijährige Serie als ewiger Zweiter zu Ende, der UHC Reaktor Gösgen stand auch dieses Jahr im Final. In einem hartumkämpften Finalspiel gewann der UHC Reaktor Gösgen knapp mit 2:1 und durfte zum ersten Mal zuoberst aufs Podest Treppchen. Die Fairness der Turnierteilnehmer ermöglichen es jeweils, dass nach dem Turnier bei ausgelassener Stimmung gemeinsam der Racletteplausch stattfinden kann.

Nach paar wenigen Stunden Schlaf, ging es am frühen Sonntagmorgen für das OK-Team und seine fleissigen Helfer weiter mit dem Jugi Unihockeyturnier. Rund 170 Kinder in 24 unterschiedlichen Team aus der Region Aarau-Kulm, kämpften mit vollem Einsatz um einen Podestplatz. Der STV Erlinsbach AG war mit zwei Knabenmannschaften in den Kategorien U13 und U16 vertreten. Das U13 Team bestand mehrheitlich aus U10 Spielern, jedoch waren noch drei dabei die in der U10 Kategorie nicht mehr spielberechtigt waren. Um überhaupt ein Team zusammen zu bringen, mussten die Jahrgänge zusammengelegt werden und in der höheren Alterskategorie gespielt werden. Tapfer stellten sie sich den älteren gegenüber, jedoch waren diese doch noch eine Schuhnummer zu gross und sie blieben chancenlos. Das U16 Team wurde durch zwei Mädchen unterstütz, welche den gegnerischen Jungs den Wind aus den Segel nahmen und durchaus in der Lage waren für Gefahr vor dem Tor zu sorgen. Knapp reichte es am Turnierende nicht für den zweiten Rang, um sich so für den Kantonalfinal vom März zu qualifizieren. Dennoch dürfen Sie stolz auf den dritten Podestplatz sein.