Die U15- Elite-Handballer der HSG Aargau Ost unterlagen dem Favoriten aus Winterthur im Playoff-Hinspiel zur Schweizermeisterschaft deutlich mit 23:33 (13:16). Die Aargauer konnten zwar die ersten zwanzig Minuten gut mithalten und die fast 400 Zuschauern begeistern, dann allerdings mussten sie den Gegner langsam aber sicher ziehen lassen. Die Nervosität war bei den Einheimischen deutlich zu spüren, vergaben sie doch 100-prozentige Chancen gleich reihenweise.

Zudem fanden sie nie wirklich ein Rezept gegen die körperlich überlegenen Zürcher. Die Hypothek von zehn Toren wiegt für das Rückspiel vom nächsten Samstag schwer und es müsste wohl ein Wunder geschehen könnten die Aargauer das Blatt noch wenden, zuzutrauen wäre dies jedoch der Mannschaft sehr wohl. Mit etwas mehr Abschlussglück und wenn der eine oder andere Spieler über sich hinauswachsen würde, läge ein Auswärtssieg in Winterthur durchaus drin und wer weiss, vielleicht passiert gar ein kleines Handballwunder.

Das Rückspiel findet am kommenden Sonntag, 12. Mai um 11:30h in der Winterthurer AXA Arena statt.