Gelungene Vereinsreise der MG Bünzen bei strahlendem Sonnenschein und angenehm warmen Spätsommertemperaturen im Tessin.

Frühmorgens ging es mit dem Car los. Nachdem sich die frühmorgendlichen Nebelfelder aufgelöst hatten, erwartete rund 20 Musikantinnen und Musikanten mit ihren jeweiligen Partnern Traumwetter. Nach einem Zwischenstopp auf der Gotthardpasshöhe, ging die Fahrt rasant weiter nach Ascona, wo die MG Bünzen bei einem rund einstündigen Konzert die zahlreichen Passanten auf der Piazza beglückte.

Auch am Abend warten die Organisatoren mit einem Highlight auf. Das Nachtessen war nämlich alles andere als alltäglich. So wurden die Teilnehmer in einem Grotto verköstigt, in welchem es üblich ist, dass niemand weiss, was die Küche auftischt. Dieser Abend wird als urchiges, überraschendes und geschmackvolles Erlebnis in die Vereinsannalen eingehen.

Trotz des langen und an Highlights reichen Vortages, liessen es sich einige nicht nehmen, den Tag mit einem kurzen Bad im hoteleigenen Pool, zu beginnen. Nach einem reichhaltigen Frühstück besuchte die MGB den Wochenmarkt von Cannobio, um sich dabei zu diversen notwendigen und auch weniger notwendigen Käufen hinreissen zu lassen.

Anschliessend machte der Car bei einem Wein- und ausserdem dem einzigen Schweizer Produzenten von Reis Halt, wo die MGB alles über den Wein- und Reisanbau auf den Feldern Asconas und Umgebung erfuhr. Selbstverständlich durfte auch eine Degustation nicht fehlen. Zu guter Letzt wurde die Präsidentin kurzerhand zur Kassiererin, da das Kassensystem auf der Wein- und Reisfarm nicht wunschgemäss funktionierte und dennoch jeder und jede ein Andenken mit nach Hause nehmen wollte.

Auch die staureiche Heimfahrt vermochte die tollen Erlebnisse nicht zunichte zu machen und so kamen am Abend alle müde, zufrieden und reich an Eindrücken wieder von dieser gelungenen Reise in Bünzen an.