Jodlerklub

Der Jodlerklub Haselbrünneli hält Rückblick

megaphoneVereinsmeldung zu Jodlerklub
..

55. Generalversammlung

Am vergangenen Freitag versammelten sich die Mitglieder des Jodlerklubs zu ihrer 55. Generalversammlung im Gasthof Schützen in Aarau. Nach einem feinen Nachtessen stimmte die Dirigentin Trudi Krebs mit Stadelmanns Lied „Daheim" an.
Speditiv führte der Präsident Werner Knörr durch die Traktandenliste. In seinem Jahresbericht freut er sich über die Verstärkung des Stimmkörpers. 22 Mitglieder und 4 Gastsänger, davon 4 Jodlerinnen verkörpern aktuell den Jodlerklub. Er würdigte auch die gute Arbeit der Dirigentin, welche sicher auch zu dieser Verstärkung beitrug. Sie war es auch, die das Kinderchörli aus der Taufe gehoben hat und im Übrigen auch für ein gutes Klima im Klub besorgt ist.
Ein ganz besonderes Ereignis des vergangenen Jahres war die 3-tägige Reise nach Frankreich zu unseren lieben Jodlerfreunden Erwin und Lisbeth Hodel. Im festfreien Vereinsjahr hatte der Klub diverse Möglichkeiten im kulturellen Bereich aktiv zu sein, sei es bei spontanen Auftritten an Geburtstagsfeiern oder als Beiträgen zu Gottesdiensten. So umfasste das Jahresprogramm 47 Proben und 12 Auftritte.
Als neues Mitglied wurde Marco Lindegger aus Erlinsbach aufgenommen. Dem umfangreichen Jahresprogramm 2010 wurde ebenfalls zugestimmt. Höhepunke des kommenden Vereinsjahres sind der Jodlerabend in der Turnhalle Biberstein am 27. März sowie auch die Teilnahme am kant. Schwingfest vom 4/5/6. Juni in Biberstein mit diversen Einsätzen. Mit besonderer Vorfreude bereit sich der Klub zudem auf das nordwestschweizerische Jodlerfest in Laufen vom 11.-13. Juni vor. Traditionsgemäss wird der Jodlerklub die Festwirtschaft an der Bundesfeier in Biberstein übernehmen.
Was wäre eine Generalversammlung ohne Anerkennung und Würdigung besonderer Leistungen. So wurde die Dirigentin für ihr ausserordentliches Engagement mit einem Früchtekorb beschenkt und auch die Jodlerinnen erhielten Blumen und Küsse zum Dank. Sechs Mitglieder konnten zudem für fleissigen Probebesuch geehrt werden.
Zum Schluss verdankte der Klub dem Schützen-Hausi und dem Personal die gute Bewirtung mit dem Lied „Gwitternacht". (mli)

Meistgesehen

Artboard 1