Die Wasserämter verloren auch das zweite Heimspiel und verzeichnen nach drei Spielen immer noch kein Tor.

Der Frust bei den Subinger ist gross, dass man trotz einer Leistungssteigerung gegenüber den ersten beiden Spielen weiterhin ohne Tore und Punkte da steht. Matchentscheidend war sicherlich die Kaltblütigkeit welcher der Gast aus Liestal an den Tag legte. Ein hart gepfiffener Elfmeter gegen das Heimteam und zwei Tore nach Eckbällen brachten schlussendlich dem Ellenberger Team das Genick.