Tennisclub Rheinfelden

Das Ende einer Ära - doppelter Rücktritt nach 20 Jahren

megaphoneVereinsmeldung zu Tennisclub RheinfeldenTennisclub Rheinfelden
An der Mitgliederversammlung wurden Patrick Haller (links) und Peter Haller nach 20 Jahren Engagement für den Tennisclub Rheinfelden verabschiedet.

Doppelter Rücktritt beim Tennisclub Rheinfelden

An der Mitgliederversammlung wurden Patrick Haller (links) und Peter Haller nach 20 Jahren Engagement für den Tennisclub Rheinfelden verabschiedet.

Beim Tennisclub Rheinfelden stiess die 92. ordentliche Mitgliederversammlung aufgrund von personellen Veränderungen auf ein überdurchschnittliches Interesse in den eigenen Reihen.

Rund sechzig Clubmitglieder fanden sich am letzten Samstagabend im modernen Clubhaus im Engerfeld ein, um nach einem vielseitigen «Apéro riche» - zubereitet durch das TCR-Wirtepaar Guido und Vera Marti - einer speziellen Mitgliederversammlung mit einigen Mutationen auf zentralen Positionen beizuwohnen.

Auf ein neues Level gehoben

Im Mittelpunkt des Interesses stand Peter Haller, der scheidende Präsident des Tennisclubs Rheinfelden. Unter seiner Ägide mauserte sich ein finanzschwacher, von Mitgliederschwund betroffener Verein im Laufe der Jahre zu einem florierenden, professionell geführten Unternehmen. Zu den Pionierleistungen einer anekdotenreichen Präsidialzeit zählten die Abschaffung der Eintrittsgebühren (2003), die Lancierung eines damals revolutionären Online-Reservationssystems (2006) sowie die eigenfinanzierte Sanierung des alten Clubhauses (2013) im Gesamtvolumen von 1,5 Millionen Franken. Diese Entscheidungen ermöglichten eine kontinuierliche Öffnung des Tennisclubs Rheinfelden, einhergehend mit einer wirtschaftlichen Entwicklung, die den Verein auf ein neues Level hoben; mit einer Amtszeit von 18 Jahren war Peter Haller mit einem von grosser Weitsicht geprägten Führungsstil zum Wohle der Allgemeinheit länger für die Leitung des grössten Tennisclubs im Fricktal verantwortlich als seine zwölf Vorgänger in der 94-jährigen Clubhistorie. Nach seiner Verabschiedung - vorgenommen durch seinen Nachfolger Ueli Rieder - wurde Peter Haller unter grossem Applaus mit einer «Standing Ovation» zum siebten Ehrenmitglied des Tennisclubs Rheinfelden ernannt.

Neue Website vorgestellt

Auch Patrick Haller trat nach vielen Jahren von seinen Ämtern zurück. Er hatte seine ehrenamtliche Tätigkeit einst 1999 - im Alter von erst 14 Jahren - in der Spielkommission (SPIKO) begonnen. Dabei engagierte er sich während vielen Jahren in der Turnierleitung der Clubmeisterschaften (gemeinsam mit Peter Haller), der Fricktaler Tennis Meisterschaften und des Rheinfelder Juniorenhallenturniers. Ebenso war er für eine zeitgemässe Positionierung des Clubs im Internet verantwortlich - mit der frühen Lancierung einer Website, einem regelmässigen Newsletter-Versand und einer Vielzahl an Zeitungsartikeln war er wesentlich an der öffentlichen Wahrnehmung des Tennisclubs Rheinfelden beteiligt. Als Verantwortlicher des wegweisenden Online-Reservationssystems nahm er in den letzten zwölf Jahren auch Einsitz im Clubvorstand. Als junge Nachfolger konnten Robin Carrard (Website/Social Media) und Dany Theiler (Presse) gewonnen werden, die die anwesenden Clubmitglieder mit der Präsentation einer neuen Internetseite (www.tcrheinfelden.ch) überzeugten. Diese war in den letzten Monaten mit Unterstützung von Patrick Haller und Roland Schär (SMIROKA) in einem responsiven Design entwickelt worden; mit Fabrizio Petraglio wurde ein dritter Ex-TCR-Junior neu in den Vorstand gewählt. Er wird den Posten des Platzchefs von Peter Haller übernehmen.

Investitionen für die Zukunft

Alle übrigen Vorstandsmitglieder - namentlich Giovanni Califano (Junioren), Gusti Frutig (Spielleiter), Sybille Haller (Finanzen) und Steve Kägi (Senioren) - wurden ebenso einstimmig wiedergewählt. Bei den Revisoren wurde Peter Roth im Amt bestätigt. Er wird nach dem Rücktritt des langjährigen Clubfunktionärs Werner Hunziker (seit 2005) zukünftig von Brigitte Fehrenbach unterstützt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde ebenfalls Roswitha Madlener als Verantwortliche für das Sekretariat verabschiedet, nachdem sie bis im Herbst 2017 auch das vereinseigene Restaurant während zweier Jahre geleitet hatte. Ihre Aufgaben als administrative Anlaufstelle des TCR werden per Anfang Februar 2019 durch Marion Kern übernommen. Im vergangenen Vereinsjahr 2017/18 war der Tennisclub Rheinfelden mit der Errichtung eines Erdwalls zum Schutz der Aussenplätze vor Überschwemmungen sowie ausserplanmässigen Renovationsarbeiten an der Dachkonstruktion im Clubhaus bzw. in der Tennishalle zu Investitionen in einem hohen fünfstelligen Bereich gezwungen. Dennoch schloss die jüngste Erfolgsrechnung aufgrund einer erfreulichen Entwicklung bei den Mitgliederbeiträgen mit einem kleinen Gewinn ab. Unter neuer Vereinsführung sollen die Ertragszahlen auf einem hohen Niveau konsolidiert werden, um Rückstellungen für zukünftige Projekte bilden zu können.

Meistgesehen

Artboard 1